Apple an Bord: Bluetooth-Gruppe verstärkt Aufsichtsrat

von

Mit der Berufung von Apple in ihren Aufsichtsrat will Bluetooth Special Interest Group (SIG) von dem Know-How und den weit reichenden Verbindungen des Unternehmens profitieren. Gemeinsam mit Nordic Semiconductor, einem Spezialisten für besonders stromsparende Halbleiter, gesellt Apple sich damit zu solch namhaften Mitgliedern wie Intel, Nokia, Microsoft und Motorola

Mit seiner Expertise auf dem Gebiet medizinischer Sensoren soll Nordic Semiconductors dabei helfen, dass der Bluetooth-Standard 4.0 den Anforderungen der Zukunft gerecht wird. Immer kleinere Dongles, die immer weniger Strom verbrauchen – das ist es, was die Konsumenten wollen.

Von Apple erhofft man sich Einblicke in die erfolgreiche Entwicklung von Plattformen, das zweite Standbein der Bluetooth-Zukunft in der Wahrnehmung der SIG. “Diese beiden Neuzugänge werden sicher stellen, dass wir in den neuen Märkten, die wir anvisiert haben, erfolgreich sein werden”, freut sich Michael Foley, Geschäftsführer der Gruppe. Ab dem 1. Juli dieses Jahres werden die beiden Unternehmen Teil des Aufsichtsrates sein.

Die Bluetooth SIG wurde im Jahr 1998 von Intel, IBM, Ericsson, Nokia und Toshiba gegründet um die Entwicklung des Bluetooth-Standards voranzutreiben und zu beaufsichtigen. Sie vergibt Lizenzen für die Technologie und ist Eigentümerin des Bluetooth-Warenzeichens.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: Bluetooth: Die wichtigsten Infos zur Funktechnik


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz