Apple App-Entwickler: Lion ist super, Programme werden folgen.

von

Ob die neue Version des Apple-Betriebssystems Mac OS X 10.7 Lion pünktlich zur Entwicklerkonferenz WWDC 2011 veröffentlicht wird, ist nicht sicher. Fest steht allerdings, dass die Zeit zur Umstellung von Apps auf das Systemupdate dann kürzer war, als üblich. Es wird also noch dauern, bis Anwendungen wirklich Lion vollständig nutzen können, sagen Entwickler.

Die Vorfreude auf das neue Betriebssystem Lion ist groß. In einer zwölfteiligen Reihe zum Preview hat macnews.de einige der bemerkenswerten Funktionen genauer vorgestellt. Mit weiteren Preview-Updates kamen immer noch Ergänzungen hinzu. Richtig fertig scheint das neue System noch nicht zu sein, vielleicht wird es eine Punktlandung mit späteren Verbesserungen, den so genannten Bugfixes. Sicher ist aber, dass Steve Jobs am 6. Juni 2011 im Moscone Center in San Francisco eine wie auch immer geartete OS X 10.7 Lion Version vorstellt. Wird Lion dann auch gleich zum Kauf angeboten und welche Anwendungen laufen auf dem neuen Betriebssystem? Darüber sprachen wir mit Michael Göbel, Marc Moni und Georg Seifert. Michael hat zahlreiche Schreib- und Hilfsprogramme* für den digitalen Alltag im Mac App Store, Marc ist vor allem durch seinen dreidimensionalen Finder 3D fileSpace* bekannt, Georg hat mit Glyphs* den ersten alternativen Schriftendesigner seit langem geschaffen.

macnews.de: Was sagt Ihr: Wird Apple Mac OS X Lion zur WWDC frei geben?

Michael Göbel: Ja, und zwar auf dem neuen Mac Pro vorgeführt, behaupte ich jetzt mal dreist.

Georg Seifert: Die Beta sieht schon sehr rund aus. Ich kann mir schon vorstellen, dass Lion sehr zeitnah erscheint.

Marc Moini: Wahrscheinlich nicht, weil in der Presse noch kein Wort über einen fertigen Golden Master zu lesen war. Normalerweise geschieht das ein paar Wochen vor der Veröffentlichung einer neuen Mac OS X Version. Ich denke eher, dass Apple den Termin dazu in der Keynote ankündigen wird.

macnews.de: Was haltet Ihr von dem neuen System, Mac OS X Lion?

Marc: Ich glaube, es wird sehr erfolgreich sein. Es ist eine Evolution von Snow Leopard, das schon sehr gut ist, ergänzt um einige iOS-Eigenschaften, die den Mac benutzerfreundlicher machen. Damit wird er für weitere Nutzer interessant.

Georg: Bis auf die Titelleiste vom Adressbuch hat Lion sehr viele willkommene Änderungen.

Marc: Mit dem neuen LaunchPad kann man Programme einfacher öffnen. Meiner Meinung nach funktioniert eine 3D Ansicht aber besser, weil du mehr von deinen Anwendungen auf einen Blick erkennen kannst, als auf einer Ebene.

Michael: Auch wenn manche Dinge für erfahrene OS X Nutzer obernervig sind, wie der verhinderte Zugriff auf die eigene Library oder das ewige Geöffne der letzten Safari oder Preview Fenster: Apple hat doch einiges richtig und angenehmer gemacht. Es wird ein Erfolg und die üblichen Meckerköppe, die immer noch nicht auf 10.6 aktualisiert haben werden einfach ignoriert.

macnews.de: Sind Eure Apps “ready for Lion”?

Michael: Nicht alle, aber die allermeisten, wie Umsatz*, myWritings und myTexts pro zum Beispiel. An ein paar muss ich aber noch Hand anlegen.

Marc: 3D fileSpace* ist Lion-ready. Es wird ein Update kurz nach der Veröffentlichung von Lion geben, das mehr Lion-spezifische Funktionen integriert und notwendige Fixes, wenn die finale Lion-Version anders aussieht, als die aktuelle Pre-Release-Version.

Georg: Mein Schriftenbaukasten Glyphs* läuft unter Lion genau so wie unter Snow Leopard. Ich habe aber noch keines der neuen Features eingebaut.

macnews.de: Wie groß waren die App-Umstellungen für dieses OS-Update?

Michael: Wer seine Programme schon an den App Store angepasst hatte, der war nicht ganz so schlimm dran, wie all jene, die bei ‘Null’ anfangen mussten. Erschwerend kommt hinzu, dass uns Apple ja auch noch ein komplett neues Xcode* vor die Nase gesetzt hat, bei dem nichts mehr so ist, wie wir es seit Jahren gewöhnt sind. Und vor allem geht durchdacht und stabil anders.

Georg: Ich habe deswegen immer noch nicht auf Xcode 4 umgestellt, kann also unter Lion noch nicht arbeiten.

macnews.de: Hattet Ihr genug Zeit für die Anpassung?

Michael: Ein klares Nein. Hatten wir in aller Regel bisher bis zu einem Jahr Zeit, so waren es jetzt gerade mal

vier Monate und die Dokumentation zu den Änderungen ist immer noch nicht vollständig vorhanden – aber schließlich wächst man ja mit seinen Aufgaben und wer braucht schon Schlaf.

Marc: Für 3D fileSpace war es genug. Es folgt strikt Apples Best-Practice-Guide für Cocoa. Damit ist sicher gestellt, dass alles auch auf Lion läuft. Außerdem waren keine Änderungen für die Benutzeroberfläche notwendig, weil der 3D-Finder schon mit einfachen iOS-Gesten statt mit Buttons und Scroll-Leisten bedienbar ist.

macnews.de: Was schätzt Ihr: Wie viele Apps werden rechtzeitig angepasst sein?

Marc: Die meisten Apps, die auf Snow Leopard laufen, werden wahrscheinlich auch auf Lion prima laufen, auch

wenn sie bisher nicht die Funktionalität von Lion nutzen. Ich denke, der Schritt zu Lion wird sehr schnell sein, schneller als zu Snow Leopard, weil die meiste grundlegende Arbeit wie 64-Bit-Unterstützung und Grand Central Dispatch schon dafür gelaufen ist.

Georg: Damit Apps erstmal lauffähig sind, braucht es nicht viel, aber bis alle Apps wirklich voll alle neuen Funktionen unterstützen, braucht es sicher noch eine Weile. Ich jedenfalls werde erstmal etwas mit Lion arbeiten müssen, damit ich selber verstehe, wie es am  funktioniert.

Michael: Wenn du mit Apps diese komischen 99 Cent Dinger aus dem Mac App Store meinst, dann vermutlich zu viele. Adobe wird wieder ewig brauchen und dann wahrscheinlich gleich CS6 für ein paar Tausender rausbringen und da Apple auf der WWDC oder kurz danach ja bestimmt auch noch ein neues iWork rausbringt, kräht kein Hahn nach Office und die meisten kleineren OS X Entwickler wissen eh, was sie ihrer verwöhnten Kundschaft schuldig sind – drum hier mal die optimistische Behauptung, dass alles gut wird.

macnews.de: Meine Herren, vielen Dank und eine schöne WWDC 2011.

Info:
Mehr zu Michael GöbelMarc MoiniGeorg Seifert
Die Apps* von Michael im App Store
Fontgestaltung mit Glyph* im App Store
3D fileSpace* für den 3D-Launch im App Store

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz