Fortune 500 hat seine Liste 2010 veröffentlicht aus der die 500 wichtigsten Unternehmen der USA hervorgehen. Apple die im letzten Jahr noch auf Rang #71 zu finden waren konnten sich in den darauf folgenden 12 Monaten um 15 Plätze, auf Platz #56, verbessern.

Die Erträge von Apple lagen im berücksichtigten Zeitraum bei US$ 36,5 Mrd und damit sogar noch besser als die von Disney, in dessen Unternehmen Steve Jobs seit dem Kauf von Pixar, der größte Einzelaktionär ist.

Dem Profit in 2009 von US$ 5,7 Mrd verdankt Apple sogar Platz 26 in dieser Liste der besten Unternehmen. Bei dem Vergleich der Unternehmen aus gleicher Branche, in der sich ebenso Hewlett-Packard (HP) und Dell die Ränge streitig machen, schaffte man Platz #3 und ist auch somit hier in einer sehr tragenden Rolle unterwegs.

Was den Ertrag für die Aktionäre angeht, so kann Apple auch hier punkten, mit einem Durchschnittsgewinn von 45,6% sehen die Aktionäre ein recht sicheres Papier in deren Depot. Es gibt hier also keine Verlierer.

Ganz oben auf der Liste steht Wal-Mart mit einem Umsatz von US$ 408 Mrd, die einmal mehr den Platz mit Exxon Mobile (US$ 284,65 Mrd) getauscht haben. Die gesamte Liste findet sich hier. Microsoft findet sich auf Platz 36 und schaffte einen Umsatz von US$ 58,44 Mrd.

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link