Apple baut Präsenz in Indien aus – Warten auf das Billig-iPhone

von

Apple hat in den letzten Jahren massiv in China investiert, mittlerweile ist das Reich der Mitte der zweitgrößte Markt für das Unternehmen. Im zweiten großen Schwellenland Indien ist Apple jedoch bisher kaum präsent. In naher Zukunft soll sich offenbar auch das ändern – vielleicht auch durch ein Billig-iPhone.

Apple baut Präsenz in Indien aus – Warten auf das Billig-iPhone

Apple hat seine Präsenz in Indien in den letzten Monaten ausgebaut – so ein Artikel des Wall Street Journal. Im letzten halben Jahr hat das Unternehmen die Zahl der Mitarbeiter in dem Land auf dem Subkontinent um 30 Prozent auf 170 Personen erhöht. Mit 252.000 Exemplaren hat Apple im vierten Kalenderquartal 2012 außerdem dreimal so viel iPhones verkaufen können wie im dritten Quartal.

Verglichen zu den Zahlen auf dem chinesischen Markt sind das allerdings Peanuts: 460.000 iPhones gingen im Jahr 2012 in Indien über die Ladentische, wo der Artikel weiter, in China seien es 19,6 Millionen gewesen. Selbst in Brasilien, das weniger als ein Fünftel der Einwohner Indiens hat, seien es 1,4 Millionen gewesen.

Ganz überraschend sind die Zahlen angesichts dessen, dass das Durchschnittseinkommen in Indien sehr niedrig ist, nicht. Andere Smartphone-Hersteller hat das dennoch nicht davon abgehalten, den Markt zu bedienen: Dieses Jahr soll Indien nach China und den USA der drittgrößte Smartphone-Markt weltweit werden. Mit 40 Prozent liege Samsung mit Abstand an der Spitze, es folgen Sony, Nokia und LG mit 9, 7 und 6 Prozent sowie BlackBerry und Apple mit jeweils 5 Prozent.

Samsung kann in dem Land auch deswegen deutlich mehr Exemplare verkaufen, weil die Geräte der Koreaner deutlich günstiger als beispielsweise das iPhone sind – das gilt in Indien noch mehr als bei uns, da Samsung in Schwellenländern noch günstigere Geräte im Angebot hat.

Die meisten Inder können sich kein iPhone leisten, auch die vergünstigt angebotenen Modelle iPhone 4 und iPhone 4S sind vergleichsweise teuer. Ein Großteil der verkauften Smartphones gehen außerdem unsubventioniert mit Prepaid-Verträgen an die Kunden, so dass der hohe Preis des iPhone noch deutlicher abschreckt.

Apple bemühe sich nun, so das Wall Street Journal weiter, auf dem Markt mit neuen Angeboten attraktiver zu werden. Das Unternehmen habe damit begonnen, Ratenzahlungen für das iPhone mit 0 Prozent Zinsen anzubieten. Auch sind neue Modelle des iPhone mittlerweile deutlich früher in Indien erhältlich als früher – für die Einführung des iPhone 4 ließ sich Apple noch 11 Monate Zeit, das iPhone 5 war einen Monat nach der US-Veröffentlichung erhältlich.

Auch könnte Apple in Indien eigene Retail Stores eröffnen. Hier steht das Unternehmen allerdings vor rechtlichen Problemen: Im Bereich des Einzelhandels ist Indien noch sehr protektionistisch; bisher dürfen ausländische Unternehmen Läden nur dann eröffnen, wenn 30 Prozent der Verkäufe aus indischer Produktion stammen. Da Apple in Indien aber nicht produziert und Elektronik-Produktion in dem Land ohnehin kaum stattfindet, ist das kaum möglich.

Allgemein gestaltet sich der Vertrieb in dem Land schwieriger, als Apple das gewöhnt ist – die Mobilfunkbetreiber haben nicht viele eigene Läden, die meisten Handys verkaufen Kleinstunternehmer in ihren eigenen Shops am Straßenrand. Apple arbeite nun aber immerhin direkt mit zwei nationalen Großhändlern zusammen und habe die Kontrolle über Aspekte wie Werbung und das gezielte Marketing in bestimmten Städten übernommen.

Letztendlich, so glauben viele Analysten, wird Apple in dem Land – ebenso wie in anderen Ländern mit geringem Durchschnittseinkommen – der Durchbruch nur gelingen, wenn das Unternehmen ein günstigeres iPhone ins Repertoire aufnimmt. Dieses Jahr haben sich die Gerüchte um ein solches “Billig-iPhone” verdichtet.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: iPhone 5C, Apple Lightning, iPhone 3GS, iPad Air, Fingerabdruckscanner, iPad maxi, iPod Touch 4, Apple TV 2, iPhone 3G(S), Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz