Apple blockiert eBook wegen Amazon-Links

Holger Eilhard
9

Wie in den App Stores für Mac und iOS werden auch elektronische Bücher im iBookstore vor der Veröffentlichung durch Apple überprüft. Diese Überprüfung sorgte nun dafür, dass ein Buch, welches Links zu Amazon beinhaltet, von Apples Wächtern abgelehnt wurde.

Apple blockiert eBook wegen Amazon-Links

Betroffen von der Blockade ist Seth Godins Manifesto “Stop Selling Dreams“, welches kostenlos in diversen Formaten zur Verfügung steht. Auf seiner Website beschreibt Godin das von Apple gefundene Problem. Der Wortlaut ist wie folgt: “Multiple links to Amazon store. IE page 35, David Weinberger link.” Mehrere Links zu Amazon sind für Apple der Grund, die Veröffentlichung des eBook zu unterbinden.

Das von Apple genannte Beispiel ist ein Link im eBook, welcher auf ein klassisches Buch als Hardcover von David Weinberger* verweist. Das verlinkte Buch ist nicht als eBook für Amazons Kindle erhältlich. Auch andere Links in den Quellenangaben, die zu Amazon verweisen, enthalten Bücher, die nicht für den Kindle erhältlich sind.


(Bild: Squidoo.com)

AppleInsider vermutet, dass es möglicherweise daran liegen könnte, dass Godin in den Amazon-Links seinen Affiliate-Code verwendet, der dem Autor einen Anteil an den Verkäufen ermöglicht. In Apples Begründung wird dies aber nicht genannt.

Godin wünscht sich, dass die eBook-Anbieter Apple, Amazon und Barnes & Noble zu einer prinzipiellen Übereinstimmung kommen: Der Inhalt eines Buches hat einen großen Buchladen nicht zu interessieren. Wenn ein Buch gegen keine Gesetze verstößt, sollten die Läden es dem Leser überlassen, was er lesen will.

Weitere Themen: iTunes, Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog, Apple Special Event Oktober 2014, iTunes für Mac, iOS, App Store, The Swift Programming Language – Handbuch , OS X Yosemite, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });