Apple-Dividende: Finanzmanager sagt Auszahlung für erste Jahreshälfte 2012 voraus

von

Apple verfügt über riesige Barreserven, zahlt aber nie Dividende an Aktionäre. Seit der neue CEO Tim Cook das Ruder beim Mac-, iPhone- und iPad-Hersteller übernommen hat, haben die Anteilseigner wieder Hoffnung auf eine Barauszahlung. Die könnte im Jahr 2012 wirklich kommen: Ein Finanzmanager will von entsprechenden Plänen für das erste Halbjahr 2012 wissen.

Bloomberg zitiert den Gamco-Investors-Manager Howard Ward, der Apple-Dividende “zu einem Zeitpunkt im ersten Halbjahr 2012″ voraussagt. Das Verhältnis zum Preis einer Aktie könnte bei drei Prozent “oder noch höher” liegen. Woher Ward diese Informationen hat, verrät er allerdings nicht, während Apples Sprecher Steve Dowling den Bericht der Nachrichtenagentur gegenüber nicht kommentieren wollte.

Apples CEO Tim Cook hatte im Oktober immerhin angedeutet, dass er mit Apples Barreserven anders umgehen könnte als sein Vorgänger Steve Jobs. Im Rahmen der Bekanntgabe der Quartalsergebnisse erklärte Cook, dass Apple weiterhin konservativ investieren wolle. Die Barreserven, insgesamt über 80 Milliarden US-Dollar, “brennen keine Löcher in unsere Hosentaschen”. Allerdings sei er auch nicht “religiös”, was das Einbehalten oder Ausgeben von Geld betreffe, so Cook weiter.

Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz