Apple entfernt Macs aus Umweltverträglichkeits-Liste EPEAT

Florian Matthey
15

Apple hebt gerne die Umweltverträglichkeit der eigenen Produkte hervor und führt auch Recycling-Angebote. Aus den USA kommt jetzt aber die Meldung, dass das Unternehmen Macs aus einem gängigen Recycling-Verzeichnis zurückzieht: Mit den jüngsten Design-Entwicklungen erfüllt Apple dessen Voraussetzungen nicht mehr.

Apple entfernt Macs aus Umweltverträglichkeits-Liste EPEAT

Das Electronic Product Environmental Assessment Tool (EPEAT) ist ein Verzeichnis, in dem Unternehmen Elektronik-Artikel als besonders umweltverträglich eintragen können. Die Anforderungen hatten mehrere Unternehmen festgelegt, zu denen damals auch Apple gehörte. Viele Bildungseinrichtungen, aber auch private Firmen kaufen in den USA grundsätzlich nur Computer mit einem EPEAT-Zertifikat.

Dennoch hat Apple nun insgesamt 39 verschiedene Macs und Displays aus der Liste herausnehmen lassen – was zumindest kurzfristig zu einem Umsatzrückgang bei entsprechenden Kunden führen könnte. Angesichts dessen, dass sich Apple vor allem in den letzten Jahren gerne als “grünes” Unternehmen gibt, kommt das auf den ersten Blick überraschend.

Eine der EPEAT-Voraussetzungen ist allerdings, dass sich ein Elektronik-Artikel von einem Recycling-Anbieter ohne Weiteres, also mit handelsüblichem Werkzeug in seine Einzelteile zerlegen lässt. Nur so lassen sich Komponenten mit toxischen Materialien wie Batterien von weniger schädlichen Komponenten trennen.

Eben das wird mir Apple-Produkten immer schwieriger: Vor allem das MacBook Pro mit Retina Display ist so konstruiert, dass sich einige Einzelteile kaum von anderen trennen lassen. Das Display lässt sich nicht ohne Weiteres öffnen, die Batterie ist fest mit dem Gehäuse verklebt. Eine EPEAT-Zertifizierung dieses Macs wäre also gar nicht möglich gewesen.

Da Apple in Zukunft immer mehr die Richtung einschlagen dürfte, Rechner möglichst kompakt, dafür aber auch wartungsfeindlich zu konstruieren, ist abzusehen, dass immer mehr Produkte nicht EPEAT-konform sein werden. Auf eine Nachfrage des Wall Street Journal verwies Apple lediglich auf die eigene Umwelt-Website, auf der das Unternehmen über die Umweltverträglichkeit der eigenen Produkte und Recycling-Möglichkeiten informiert.

Den Analyst Shaw Wu zitiert die Zeitung mit den Worten, dass Apple die Wartung der eigenen Rechner nicht um der Schwierigkeit selbst willen erschweren, sondern einfach das Design immer kompakter gestalten wolle. Die Wartungsfeindlichkeit sei ein Nebeneffekt. Wu glaubt, dass Apple bald ein neues, eigenes Zertifikat mit entsprechenden Regeln erstellen wird.

Weitere Themen: Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog, Apple Special Event Oktober 2014, iTunes, iTunes für Mac, iOS, App Store, The Swift Programming Language – Handbuch , OS X Yosemite, iOS 7, EPEAT

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz