Apple feiert Tag der Barrierefreiheit mit Videos und Tim-Cook-Interviews

Florian Matthey
1

Heute ist der „Global Accessibility Awareness Day“. Apple nimmt diesen zum Anlass, mit Videos zu zeigen, wie Apple-Produkte Menschen mit Behinderungen helfen können. Tim Cook hat sich darüber mit drei betroffenen YouTubern unterhalten.

Der dritte Donnerstag im Mai ist „Global Accessibility Awareness Day“ – also der Tag, der das Bewusstsein der Öffentlichkeit über die Notwendigkeit von Barrierefreiheit steigern soll. Apple-Produkte sind tatsächlich bekannt für ihre weitreichenden, von Haus aus integrierten Barrierefreiheit-Optionen. Vor rund einem Jahr zeigte Apple beispielsweise mit einem Video über den autistischen jungen Mann Dillan, wie das iPad ihm dabei hilft, mit anderen Menschen zu kommunizieren.

Anlässlich des heutigen Tages hat Apple gleich eine ganze Reihe ähnlicher Kurzfilme ins Netz gestellt – sowohl im Apple-YouTube-Kanal als auch auf die eigene Website. Die „Designed for“-Videos wandeln den Apple-Slogan „Designed by Apple in California“ ab, um zu zeigen, wie Apple-Produkte eben auch für Menschen mit Behinderungen konzipiert sind.

216.099
iPhone 7 Review

Zu sehen sind ein blinder Sänger einer Metalband, der über die Funktionen VoiceOver und Screen Curtain mit seinem iPhone kommuniziert, eine stumme Schülerin, die über das iPad spricht, ein gelähmter Unternehmer, der mit Apple-Produkten von zu Hause arbeitet, eine Krankenpflegerin, die selbst im Rollstuhl sitzt und die mit der Apple Watch trainiert, ein blinder DJ, der ein MacBook Pro mit Logic Pro X und ein iPhone benutzt sowie eine Schulband- und Schulchor-Leiterin, die an Hörverlust für tiefe Frequenzen leidet, dies aber mit „Made for iPhone“-Hörhilfen ausgleichen kann.

Tim Cook hat in der Vergangenheit schon mehrfach betont, dass Apple-Produkte Menschen helfen sollten – und gerade auch Menschen mit Handicaps. Der Apple-CEO hat sich anlässlich des heutigen Tages in dieser Woche mit drei betroffenen Personen mit eigenen YouTube-Kanälen getroffen, um sich über das Thema zu unterhalten: Cook spricht mit dem blinden Filmemacher James Rath, der gehörlosen Vloggerin Rikki Poynter und der Schauspielerin Tatiana Lee, die wegen einer angeborenen Wirbelsäulenerkrankung auf einen Rollstuhl angewiesen ist.

Gegenüber Poynter erklärt Cook, dass es Apple wichtig sei, Menschen Werkzeuge in die Hand zu geben, mit denen sie etwas erschaffen können. Barrierefreiheit sei wiederum ein Menschenrecht. Ebenso wie Menschenrechte sollten auch Apple-Produkte für jedermann da sei. Apple gehe es dabei nicht darum, an den Investitionen in Barrierefreiheit zu verdienen. Diese seien Apple völlig egal.

Weitere Themen: Tim Cook, Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog, Apple Special Event Oktober 2014, iPhone X, iPhone 8, iPhone 7s, iTunes Karte, Apple iPhone 7, Thunderbolt 3, Apple