Apple-Fernseher: Mehr Gerüchte aus dem Silicon Valley

Florian Matthey
22

Was könnte Apples erstes komplett neues Produkt in der Zeit des neuen CEO Tim Cook werden? Die Anzeichen verdichten sich, dass es sich dabei tatsächlich um einen Fernseher handeln wird. “Mehrere Quellen” im Silicon Valley wollen von Apples Plänen für einen Fernseher mit fest installiertem iOS erfahren haben.

Die Website VentureBeat zitiert mehrere Quellen zum Apple-Fernseher. Unter ihnen befindet sich auch der Analyst Gene Munster, der schon seit Jahren einen Fernseher aus Cuperitno ankündigt. Mittlerweile glaubt er nur nicht mehr, dass dieser noch im Jahr 2011 erscheinen wird – stattdessen glaubt er nun an eine Veröffentlichung im nächsten Jahr.

Am interessantesten sind die Kommentare des Investors Stewart Alsop, der unter anderem in den Verwaltungsräten von TiVo und Sonos sitzt. Er selbst will aus mehreren Quellen im Silicon Valley vom “iTelevision” erfahren haben – und wagt einen Blick in die vielleicht nicht allzu ferne Zukunft: Das Wichtigste für Apple sei, günstige LC-Displays zu bekommen, damit sowohl Preis als auch Gewinnmarge stimmen. Letztere hält Apple bei den eigenen Produkten gerne besonders hoch.

Schon die Veröffentlichung des iPad habe Apple lange herausgezögert, bis Displays entsprechend günstig und in entsprechender Größe erhältlich waren. Wegen der hohen Preise habe sich Apple zunächst für die Veröffentlichung eines kleineren Geräts – des iPhones – entschieden.

Alsop sieht für das Jahr 2012 daher nicht einen großen Apple-Fernseher fürs Heimkino voraus. Stattdessen werde es zunächst ein 15- oder 19-Zoll-Gerät für die Küche oder das Schlafzimmer geben. Ähnlich wie Apples Set-Top-Box Apple TV* werde Apple das Gerät mit dem iPhone- und iPad-Betriebssystem iOS ausstatten, wobei sich auf dem Fernseher auch Spiele und andere Apps installieren lassen könnten. Auch könnte es eine direkte Anbindung an andere Apple-Geräte bieten.

Laut Alsop haben sich Fernseher in den letzten Jahrzehnten nicht wirklich verändert: Zwar haben sich einige Dinge wie die Bildqualität verbessert. Letztendlich setze man sich aber immer noch vor einen Fernseher, wechsle die Kanäle und lasse sich berieseln. Es liege nun an Apple, das zu ändern. Als Illustration verweist VentureBeat auf eine Zukunftsvision von Corning, dem (wahrscheinlichen) Hersteller der Glasoberfläche des iPhone und iPad.

Weitere Themen: Apple TV (Fernseher)

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz