Apple Frankreich: Wettbewerbshüter beschlagnahmen Dokumente

von

Berichten aus Frankreich zufolge haben die dortigen Wettbewerbsbehörden vergangene Woche bei diversen Großhändlern und auch in Apples Büros Dokumente beschlagnahmt. Dabei sollen möglicherweise wettbewerbswidrige Absprachen untersucht werden.

Apple Frankreich: Wettbewerbshüter beschlagnahmen Dokumente

Die Ermittler hätten demnach vergangenen Mittwoch und Donnerstag bei diversen Apple-Großhändlern und auch Apples Vertretungen in Frankreich Beweise gesammelt. Gegenüber den Einzelhändlern und Apple Premium Resellern sollen diese sich wettbewerbswidrig verhalten haben.

Ruinöse Preisvorgaben und künstliche Verknappung neuer Produkte zugunsten der eigenen Apple Stores — das wirft ein ehemaliger Premium Reseller dem Konzern vor. Der Händler Ebizcuss musste im vergangenen Jahr Insolvenz anmelden. Daraufhin rief das Unternehmen die Wettbewerbshüter an und beschuldigte Apple des „Missbrauchs seiner Marktbeherrschenden Stellung“ sowie des „unlauteren Wettbewerbs“.

Insbesondere die knappen Margen und die äußerst geringen Liefermengen neuester Produkte stießen Ebizcuss sauer auf. Jetzt haben die Ermittler der zuständigen Behörde reagiert. Frankreichs wichtigste Großhändler TechData und Ingram stehen im Fokus der Untersuchung. Darüber hinaus sei man auch am App Store interessiert.

Dort habe Apple die Preise für Zeitungs-Abonnements erhöht, zum Ärger von GESTE (Groupement des Editeurs de Services en Ligne, Vereinigung der Online-Journalisten). Auch hier untersuchen die französischen Wettbewerbshüter, ob das Vorgehen Apples gesetzeskonform war.

So erhöht sich einmal mehr der Druck auf Apple in Europa. Die EU-Kommission ist bereits argwöhnisch. Wettbewerbskommissar Almunia forderte Mobilfunkanbieter auf, ihre Vertragsbeziehung zu Apple genau zu erläutern.

Damit soll zunächst geklärt werden, ob die Bedingungen, zu denen Apple das iPhone an die Anbieter liefert, gegen EU-Wettbewerbsrecht verstoßen. Eine förmliche Untersuchung sei jedoch bislang nicht veranlasst worden.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Apple

Weitere Themen: iMac mit 5K Retina Display, iTunes Karte, iPhone 4s, Apple Lightning, iPhone 3GS, iPad Air, Fingerabdruckscanner, iPad maxi, Apple TV 2, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz