Apple geht gegen Verkauf von falschem Zubehör auf Amazon vor

Thomas Lumesberger
3

Amazon verkauft anscheinend gefälschtes Apple-Zubehör, berichtet Apple selbst. Nun geht das Unternehmen aus Cupertino gegen den Versandhändler vor.

Apple geht gegen Verkauf von falschem Zubehör auf Amazon vor

Beliebte und gute Produkte werden gerne kopiert. Das ist nicht nur in der Tech-Branche üblich, nein, die sogenannten „Copycats“ gibt es überall. Während ein gefälschtes Smartphone noch relativ einfach entlarvt werden kann, ist es beim Zubehör schon deutlich schwieriger. In der Regel ist man mit dem Einkauf beim Händler des Vertrauens am besten beraten. Doch auch dabei kann man auf einen Fake reinfallen. Sogar der riesige Onlinehändler Amazon selbst verkauft gefälschte Produkte direkt, wie Apple jetzt aufgedeckt hat.

Bereits in der Vergangenheit haben wir in einem Artikel auf den Missstand bei Amazon hingewiesen und verraten, wie man sich gegen einen vermeintlichen Fehlkauf schützen kann. Ein Tipp war unter anderem, dass man nur Markenartikel kaufen soll, die von Amazon direkt verkauft und versendet werden. Wie sich jetzt aber zeigt, ist auch dieses Zubehör zum Großteil gefälscht.

Alles Fälschungen?

Über die letzten neun Monate hat Apple im Rahmen des Markenschutzprogramms über 100 verschiedene Artikel, die als vermeintliche Originale gekennzeichnet wurden und von Amazon direkt stammen, beim Onlinehändler gekauft und untersucht. Das Ergebnis dieser Untersuchung war ernüchternd: Über 90 Prozent der Produkte war gefälscht, berichtet Apple.

Das Problem an der Geschichte: Vermeintlich originale Apple-Ladekabel werden mit ruhigem Gewissen von den Kunden bestellt und sie erwarten sich ein tadellos funktionierendes Zubehör. Wenn aber das Kabel zum Beispiel nach kurzer Zeit nicht mehr korrekt funktioniert, so fällt der Imageschaden auf Apple zurück – da es ja ein Original-Produkt ist. Darüber hinaus meint Apple, dass vielen dieser Produkte gewisse Bauteile gefehlt haben, schlecht isoliert oder einfach schlecht konstruiert wurden. Die Gefahr eines Stromschlages, Brandes oder permanenten Schadens für das Gerät ist durchaus real, fährt Apple fort.

Lightning_Apple_flickr

Schöne Technik: Diese Designklassiker sollte man kennen GIGA Bilderstrecke Schöne Technik: Diese Designklassiker sollte man kennen

Geld als Beweggrund?

Neben dem Imageschaden geht es aber natürlich auch um das liebe Geld. Die Marge bei Zubehörprodukten ist groß, somit das Interesse von Apple hoch, Fälschungen zu unterbinden. Apple verlangt für ein „Lightning auf USB“-Kabel mit einer Länge von einem Meter saftige 25 Euro. Dass es günstiger geht, zeigt das (übrigens von Apple lizenzierte) Amazon-Kabel: Das kostet nur 6,69 Euro.

Gegen das Zubehör von Drittanbietern, die entsprechende Lizenzgebühren an Apple abführen, hat der iPhone-Hersteller natürlich nichts einzuwenden.

Ob Geld tatsächlich der primäre Beweggrund ist, sei dahingestellt. Auf jeden Fall geht der Konzern aus Cupertino jetzt gegen den Hersteller des vermeintlich originalen Zubehörs vor. Mobile Star LLC zeichnet sich laut dem Onlinehändler als Produzent und Lieferant verantwortlich. Dem Konzern droht eine saftige Strafe, denn pro Produkttyp verlangt Apple einen Schadensersatz von satten 2 Millionen US-Dollar. Darüber hinaus fordert Apple ein Unterlassungserklärung für den Verkauf dieser Produkte und die Zerstörung des produzierten Bestands.

Aufpassen beim Kauf

Die Moral von der Geschichte: Bei vermeintlichem Originalzubehör, das zu einem Drittel des Preises angeboten wird als das Original, handelt es sich in der Regel um eine Fälschung. Hier hilft auf jeden Fall das Lesen der Bewertungen. Auch die Kennzeichnung des MFI-Siegels sollte vorhanden sein, um Probleme gleich im Vorhinein zu vermeiden. Im Zweifelsfall einfach zum teuren Apple-Kabel greifen, denn bei einem Schaden am Gerät kommt der Konzern an entsprechendem Ersatz nicht rum.

Quelle: PatentApple via 9to5Mac (Bildquelle: Flickr)

Weitere Themen: Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog, Apple Special Event Oktober 2014, iTunes, iTunes für Mac, iOS, App Store, The Swift Programming Language – Handbuch , OS X Yosemite, iOS 7, Amazon

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz
}); });