Apple-Gewinne dominieren auf Handy-Markt

Florian Matthey
1

Trotz negativer Reaktionen auf die Empfangsprobleme des iPhone 4 dürfte Apple zumindest in finanzieller Hinsicht in eine rosige Zukunft blicken. Zwei aktuelle Studien belegen, dass Apple den Handy-Markt stärker auf den Kopf gestellt hat als bisher bekannt – und dass das Interesse am iPhone weiter stark wächst.

Einer Studie von Goldman Sachs Research zufolge dominiert Apple in Sachen Profit nicht nur den Smartphone-, sondern den ganzen Handy-Markt. Das Unternehmen verkaufe zwar nur drei Prozent aller Mobiltelefone, mache aber mit dem iPhone mittlerweile mehr Gewinn als alle anderen Handy-Hersteller zusammen – Tendenz steigend. Die Marktforscher glauben, dass Apple mit dem iPad ähnliche Erfolge feiern könnte. Ein großer Teil der Chief Technology Officers von IT-Unternehmen habe angegeben, zumindest zum Teil Notebooks durch Tablet-Geräte bei Endverbrauchern zu ersetzen.

Die Analysten-Kollegen von ChangeWave Research sehen wiederum ein stark steigendes Interesse am iPhone seit der Veröffentlichung des iPhone 4 – zulasten der Konkurrenz. Während im Mai 2010 noch 31 Prozent der Befragten potentiellen Smartphone-Kunden ein iPhone in den nächsten 90 Tagen kaufen wollten, waren es im Juni 2010 bereits 52 Prozent. Steigern konnte sich auch HTC von 12 auf 19 Prozent, der BlackBerry-Hersteller Research in Motion fiel von 14 Prozent auf 6 Prozent deutlich zurück.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz