Apple I für 300.000 Euro versteigert

Eine satte Wertsteigerung erlebte einer der letzten noch funktionierenden Apple I Computer. Das 36 Jahre alte Gerät kam am Freitag bei einer Versteigerung des Auktionshauses Sotheby’s für knapp 300.000 Euro unter den Hammer. 

Apple I für 300.000 Euro versteigert

Nach Informationen von Sotheby’s gibt es nur noch etwa 50 Exemplare des ersten Apple-Computers. Das Exemplar findet nun in einem anonymen Telefonbieter einen neuen Eigentümer. Zuvor hatten zwei Bieter den Preis in die Höhe getrieben und die Erwartungen des Auktionsveranstalters weit übertroffen.

Die Apple-I-Modelle wurden noch von Steve Jobs und Steve Wozniak persönlich zusammengeschraubt und von den Apple-Gründern für 666,66 US-Dollar verkauft. Das jetzt verkaufte Modell verfügt noch über ein funktionierendes Motherboard. Bereits vor 2 Jahren hatte ein anderes Exemplar des Apple I beim Auktionshaus Christies rund 165.000 Euro eingebracht.

Ebenfalls versteigert wurde auch ein handgeschriebenes Memo von Steve Jobs aus seiner Zeit bei Atari. Das fünfseitigen Dokument, in dem Jobs mögliche Verbesserungen des Spiels “Atari World Cup Football“ beschrieb, kam für 27.500 US-Dollar unter den Hammer.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: Steve Jobs, Steve Wozniak, iMac mit 5K Retina Display, iPhone 6, iTunes Karte, iPhone 4s, Apple Lightning, iPhone 3GS, iPad Air, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz