Apple lehnt "1-Sender Radio Apps" ab

Ben Miller
53

Steve Jobs
Wohl um der stetig wachsenden Zahl an “1-Sender” Radio-Applikationen im App Store Herr zu werden (oder um die iOS-Userschaft auf iTunes Streaming vorzubereiten), steht Apple ab sofort dieser App-Kategorie sprichwörtlich ablehnend gegenüber.

Dem US-amerikanischen Radiotechnologie-Fachblatt “Radio” zufolge erlaubt Apple seit 10. November keine 1-Sender Radio Applikationen mehr im App Store.

In einer Stellungnahme gegenüber einem betroffenen Entwickler begründet Apple die Ablehnung wie folgt:

Single station app are the same as a FART app and represent spam in the iTunes store. Apple will no longer approve any more radio station apps unless there are hundreds of stations on the same app.

Jim Barcus, Entwickler von Radio Applikationen, schrieb Apple CEO diesbetreffend eine kritische Email und bekam auch gleich darauf eine Antwort retour:

Sorry, but we’ve made our decision.

Apple akzeptiert also keine neuen Applikationen mehr die nur einen einzelnen Radiosender repräsentieren.

Besonders im Vergleich zu relativ sinnfreien “Furz-Apps” erscheint dieser Schritt nicht ganz nachvollziehbar, bewirbt doch auch jeder vertretene Radiosender dessen Applikation und dementsprechend auch Apples App Store.

Zudem bieten diese, in der Regel kostenlosen Applikationen dem User einen Mehrwert, den Apple (noch) nicht bietet beziehungsweise so derzeit nicht bieten will. Denn obwohl die in iPhone, iPod touch und iPad verbauten Funkchips rein technisch gesehen terrestrisches Radio empfangen könnten, stellt Apple dieses Feature nur beim iPod nano Verfügung.

Es bietet sich die vage Vermutung an, dass Apple hier in ersten Linie eigene und nicht Kunden Interessen verfolgt, soll doch der erwartete iTunes Music Streaming Service, ähnlich Spotify und Pandora, eine Art kostenpflichtiges on-demand Web-Radio darstellen.

Weitere Themen: Apps

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz