Apple mischt sich ein: App-Werbung zu negativ

von

Glide ist eine App für iOS, Windows Phone und Android, mit der sich Dokumente in der Cloud verwalten lassen. Die neueste Version wurde mit einer Pressemitteilung angekündigt, auf die Apples Entwickler-Liaison mit harten Worten reagierte.

Donald Leka, CEO von TransMedia erhielt nach der Veröffentlichung seiner Pressemitteilung zu eine E-Mail von Apple. Das Team in Cupertino, das sich um die weltweite Entwicklergemeinde kümmert, wies ihn auf einige Diskrepanzen mit der eigenen Philosophie hin.

In der Mitteilung hatte Leka gemutmaßt, dass „Konsumenten sich nicht darum scheren, welche Plattform sie verwenden“. So lange sie auf ihre Dokumente zugreifen könnten, sei ihnen die Technologie egal.

Das konnte Apple offenbar so nicht stehen lassen. In der E-Mail an Leka heißt es: „Wir glauben, dass Konsumenten, Blogger und die Presse äußerst genau darauf achten, welches Betriebssystem sie verwenden.“ Der Ton der Pressemitteilung gefiel Apple überhaupt nicht. Es sei zu häufig der Name anderer Dienste auf anderen Plattformen gefallen. „Unser Antrieb, unsere Leidenschaft, unsere Konzentration auf die Entwicklung der bestmöglichen Produkte, wurzelt in dem Glauben, dass es den Konsumenten keinesfalls egal ist, in welche Plattform sie viel Zeit, Geld und Energie investieren.“

„Wir empfehlen Dir, Deine Mitteilungen in dieser positiven, bejahenden Weise formulierst“, heißt es am Ende. Harte Worte. Für ein Unternehmen, das sich so stark auf seine zwei Plattformen konzentriert, aber kaum verwunderlich. Ob allerdings der Großteil der Konsumenten die Leidenschaft Apples wirklich teilt, ist fraglich.

Der von der Quelle zitierte Text im Original:

...We believe the best press releases for a product launch concentrate on that product. Your release is ostensibly for the launch of your iPhone app, but the copy actually references other apps on other platforms more often than it mentions the one being launched.

We think the customers, bloggers, and media who follow app launches are usually quite parochial — quite focused on specific platforms — so we counsel developers to craft press releases tailored to each individual platform.

And that brings me to my final point: the tone of your release and your product positioning is at odds with not just our primary marketing messaging, but the entire reason Apple exists. To wit, you are quoted in the press release as saying “Consumers really don't care that much what platform they are on...“

Our drive, our passion, our singular focus on creating the best products we can make is rooted in the fundamental belief that customers really do care about the products in which they invest their time, money, and energy. We strive to make the best products we can because we believe the right product will change a customer's life. And customers do indeed care about things that change their lives.

Our experience is that customers are interested in apps that help them get more from their iPhone, that give their cherished, chosen device exciting new functionality that fits their mobile lifestyle.

I'd encourage you to recast your messaging in this positive, affirmative way.

(via techpinions.com)

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Apple

Weitere Themen: iMac mit 5K Retina Display, iTunes Karte, iPhone 4s, Apple Lightning, iPhone 3GS, iPad Air, Fingerabdruckscanner, iPad maxi, Apple TV 2, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

  • Yosemite auf einem Achtel der...

    Yosemite auf einem Achtel der Macs in...

    OS X 10.10 Yosemite wird ähnlich schnell angenommen wie sein Vorgänger: Rund eine Woche nach Veröffentlichung befindet sich Yosemite auf 12,8 Prozent... mehr

  • iPhone 6 Plus im Langzeittest:...

    iPhone 6 Plus im Langzeittest: Fazit

    Ob das große iPhone 6 Plus ein besseres iPhone ist und für welches der neuen Modelle man sich entscheiden sollte, erfahrt ihr in diesem Fazit zum Langzeittest... mehr

  • DiskMaker X

    DiskMaker X

    DiskMaker X (ehemals Lion DiskMaker) ermöglicht euch das Erstellen bootbarer Medien, mit denen ihr Mac OS X Lion, Mountain Lion sowie Mavericks installieren... mehr

Anzeige
GIGA Marktplatz