Apple-Patent: Mobil-Gerät lädt sich mit Induktion selbst auf

Florian Matthey
8

Apple macht sich Gedanken über den Einsatz von Induktionstechnologie in seinen Mobil-Geräten. Ein Apple-Patent beschreibt, wie sich die Technologie zum drahtlosen Aufladen einsetzen lassen könnte. Unterwegs könnten sich die Geräte durch Bewegungen des Besitzers sogar von selbst aufladen.

Bisher lässt sich Induktionstechnologie mit Apple-Geräten nur mit Zusatz-Hardware einsetzen: Das Produkt PowerMat* erlaubt das Aufladen von iPhone, iPod touch und anderen Geräten ohne das Einstecken eines Kabels – vorausgesetzt, der Benutzer hat das Gerät zuvor eine Induktionshülle gesteckt.

Sollte Apple das Induktions-Patent in ein fertiges Produkt umsetzen, könnten sich iPhone, iPod touch und Co. in Zukunft auch ohne eine zusätzliche Hülle durch das Auflegen auf eine Induktionsmatte aufladen lassen. Das Patent geht aber noch einen Schritt weiter: Im Gehäuse könnte der Hersteller auch bewegliche Magneten verbauen. Vor allem, wenn der Benutzer zu Fuß unterwegs ist, könnte die Bewegung der Magneten mittels Induktion die Batterie aufladen oder das Entladen verlangsamen.

Ob aus der Idee letztendlich auch ein Produkt wird, bleibt wie immer abzuwarten.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz