Apple-Patent zeigt farbiges und stabiles Gehäusedesign

Katia Giese
13

Die Apple-Geräte der Zukunft könnten einem aktuellen Patentantrag zufolge nicht nur mit einem ultraleichten und langlebigen Material hergestellt werden. Dank der Kombination mit neuen Kunstoffen könnte die Tradition auch weg von schwarz, grau und weiß hin zu mehr Farbe gehen. 

Das Geheimnis sieht Apple in kohlenstofffaserverstärkten Kunstoffen, wie diese Woche ein beim U.S. Patent and Trademark Office anhängiges Patent verriet. Der beschriebene Verbund verschiedener Kohlenstofffasern in einem Laminat soll direkt auf den Geräterahmen beispielsweise beim MacBook geklebt werden. Eine Art Gitterstoff soll eine Färbung des Materials in verschiedenen Tönen ermöglichen.

Apple zeigt schon seit mehreren Jahren Interesse an der Verwendung von Kohlenstofffasern für die Herstellung seiner Geräte. Bereits 2008 wollte man aus dem Material die neuen MacBook Air herstellen, die Pläne wurden jedoch scheinbar nicht weiter verfolgt. Sollte sich die beschriebene Technik bis zur Marktreife durchsetzen, dürfen sich Apple-Fans vielleicht schon bald über eine größere Farbauswahl und leichteres Material bei den Apple-Geräten freuen.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz