Apple-Patentantrag beschreibt Cloud-Computing-Lösung als "Mirrored File System"

Florian Matthey
3

Ein weiterer Patentantrag von Apple befasst sich im weiteren Sinne mit dem Thema Cloud Computing. Der Antrag mit dem Titel “Mirrored File System” beschreibt, wie “Recruiter”- und “Volunteer”-Rechner zusammenarbeiten und Dateien austauschen können.

So ließe sich ein Teil der Daten von einem Rechner von einem anderen Rechner einsetzen; beispielsweise könnte der Volunteer-Rechner mit einem Teil der Daten des Recruiters booten. Der Volunteer-Rechner würde dann mit einem “gespiegelten” Teil der Daten arbeiten und diese dann wieder abgleichen. Auch ließen sich rechenintensive Prozesse vom Recruiter auf die Volunteer-Rechner auslagern.

Zuletzt gab es Gerüchte darüber, dass Apple mit dem iPhone 5 die Anmeldung an einem fremden Rechner mit Hilfe eines RFID-Chips ermöglichen könnte. Der Gast-Rechner erhielte dann einen Teil des Home-Ordners direkt vom iPhone oder auch aus der “Cloud”. Bisher erlaubt Apple einen Abgleich zwischen Einstellungsdaten bereits über MobileMe, verfügt aber dank seiner Server-Farm in North Carolina in absehbarer Zukunft über deutlich höhere Hosting-Kapazitäten.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz