Apple-Patentantrag: Besser einkaufen dank sozialer Netzwerke

Thomas Konrad
7

Kurz vor dem Jahreswechsel hat das US-Patentamt erneut zwei Apple Patentanträge veröffentlicht. Apple beschreibt darin unter anderem, wie man Verbrauchern den Einkauf erleichtern kann: Soziale Netzwerk-Tools sollen helfen, das richtige Produkt zu finden. Behilflich könnten ferner Produktbewertungen durch Freunde und Angestellte eines Ladengeschäfts sein.

Mihilfe eines mobilen Geräts sendet der Vebraucher Informationen wie technische Daten und Bilder eines Produkts an andere Nutzer, beispielsweise Bekannte und Freunde aus dem Adressbuch. Über ein Bewertungssystem können diese nun ihre Meinung über das jeweilige Produkt abgeben. Ein solches System könnte auch dabei helfen, Produkte zu finden, die zu bereits gekauften Produkten passen.

Der zweite Patentantrag beschäftigt sich mit der Bewertung von Produkten in Online-Stores. Bewertungssysteme scheitern laut Apple derzeit oftmals wegen zu hoher Kosten und des hohen Aufwands für die Betreiber. Von Herstellern selbst betriebene Bewertungssysteme würden von Kunden oft für unglaubwürdig gehalten. Apples System soll durch die Befragung von Anwendern vorhersagen, wie gut sich ein Produkt verkaufen wird. Schätzen befragte Anwender den späteren Verkaufsrang gut ein, gewönnen ihre Bewertungen an Gewicht. Anreiz für das Abgeben einer Bewertung könnten “Glaubwürdigkeits-Punkte” oder sonstige Leistungen durch den Store-Betreiber sein.

Möglicherweise könnte Apple ein solches System bereits im Mac App Store erproben. Dieser soll noch im Januar für Endkunden öffnen.

Beide Patentanträge wurden im Juni 2009 eingereicht. Bild: PatentlyApple.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz