Apple plant Gebot für Videodienst Hulu

Kilian Ulbrich
2

Das Videoportal Hulu stellt seit 2008 Fernsehserien und Spielfilme einiger amerikanischer Sender zum streamen bereit. Die aktuelle Eigentümer, zu denen NBC Universal und die Fox Entertainment Group gehören, möchten Hulu verkaufen. Zu den Interessenten zählen Microsoft, Google, Yahoo und jetzt wohl auch Apple.

Apple plant Gebot für Videodienst Hulu

Bisher wird Hulu von klassischen US-Sendern betrieben. Da das Onlineangebot aber zu Spannungen bei den klassischen US-Fernsehproduzenten geführt hat soll der Dienst nun verkauft werden. Hulu stellt das Videomaterial größtenteils kostenlos  zur Verfügung und finanziert sich über Werbung. Mit Hulu Plus gibt es aber auch ein kostenpflichtiges Angebot das zum Beispiel ganze Serienstaffeln zur Verfügung stellt. Die Dienste von Hulu sind bisher nur aus Amerika zu erreichen.

Hulu wird nicht zuletzt durch die bestehenden Verträge interessant. Diese sichern Hulu für die nächsten fünf Jahre Rechte an populären Fernsehserien zu und sind auch im Fall einer Übernahme weiter gültig. Google könnte mit einer Übernahme versuchen sein Videoportal youtube beim Vordringen in den klassischen TV-Markt zu unterstützen.

Anlass für die Spekulationen, dass sich nun auch Apple für einen Kauf interessiert ist unter anderem Apples großes Bargeldvermögen von 76 Milliarden US-Dollar. Damit hat Apple genügend Spielraum für eine solche Übernahme. Von Yahoo soll bereits ein Gebot über 2 Milliarden Dollar vorliegen, dieses müsste Apple überbieten.

Weitere Themen: Hulu

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz