Apple Quartalszahlen 2-2013: Hersteller übertrifft eigene Prognose

Apple hat vor wenigen Minuten die Quartalszahlen für das 2. Finanzquartal 2013 veröffentlicht. Der Hersteller konnte 37,4 Millionen iPhones, 19,5 Millionen iPads und knapp 4 Millionen Macs verkaufen und erzielte einen Umsatz von 43,6 Milliarden US-Dollar

Apple Quartalszahlen 2-2013: Hersteller übertrifft eigene Prognose

Einen Umsatz von 43,6 Milliarden US-Dollar hat Apple im letzten Quartal erwirtschaftet. Der Gewinn beträgt 9,5 Milliarden und entspricht 10,09 Dollar pro Aktie. Im Vorjahr waren es 39,2 Milliarden Umsatz, 11,6 Milliarden Gewinn, entsprechend 12,30 Dollar je Aktie. Katastrophal, wie manche es erwartet haben, ist das Ergebnis damit nicht. Apple selbst hatte einen Umsatz zwischen 41 und 43 Milliarden vorausgesagt.

Mit den Hardware-Verkäufen zeigte sich Apple CEO Tim Cook zufrieden. 37,4 Millionen iPhones, 19,5 Millionen iPads und etwa 4 Millionen Macs gingen über den Ladentisch. Im Vergleich zum Vorjahr sind das immerhin 2,3 Millionen iPhone-Geräte und 7,7 Millionen iPads mehr. Nur Macs verkauften sich im Vorjahresquartal einen Tick besser.

Die Bruttomarge schrumpfte auf 37,5 Prozent, im Vorjahresquartal betrug sie 47,4 Prozent. 66 Prozent des Umsatzes erwirtschaftete Apple ausserhalb der USA, fünf Prozent mehr also als noch im Weihnachtsquartal.

Nach einem Quartal ohne Produktvorstellungen können sich Kunden laut Cook auf erstaunliche neue Hardware, Software und Services freuen.

12,5 Milliarden US-Dollar brachte das Quartal dem Hersteller an Bargeld ein. Im ersten Geschäftsquartal waren es, geschuldet auch dem Weihnachtsgeschäft, 23 Milliarden. Im Vorjahresquartal betrug die Summe 14 Milliarden.

Für das nächste Quartal prognostiziert der Hersteller Umsätze zwischen 33,5 und 35,5 Milliarden US-Dollar. Die Bruttomarge soll sich zwischen 36 und 37 Prozent bewegen.

Schlechte Prognosen im Vorfeld

Die Erwartungen für die Bekanntgabe der Quartalszahlen waren gedämpft, seit einiger Zeit befindet sich die Apple-Aktie auf Talfahrt. Erstmals seit 2 Jahren fiel die Aktie vor wenigen Tagen auf rund 400 Dollar. Zulieferer heizten die Gerüchteküche an: Wachsende Lagerbestände von Bauteilen sollten stagnierende iPhone-Verkäufe prophezeien. An der Wall Street erwartete man einen Gewinnrückgang. Apple Mitgründer Steve Wozniak äußerste sich dagegen positiv: Das Unternehmen erziele noch immer massive Gewinne und könne Kunden auch in Zukunft überraschen.

Apple selbst hatte im Januar ein schwächeres Quartal bereits vorhergesagt, sprach von einem Umsatz zwischen 41 und 43 Milliarden US-Dollar im Vergleich zu gut 54 Milliarden im damaligen Quartal.

Nachfolgend die englischsprachige Pressemitteilung des kalifornischen Unternehmens.

CUPERTINO, California—April 23, 2013—Apple® today announced financial results for its fiscal 2013 second quarter ended March 30, 2013. The Company posted quarterly revenue of $43.6 billion and quarterly net profit of $9.5 billion, or $10.09 per diluted share. These results compare to revenue of $39.2 billion and net profit of $11.6 billion, or $12.30 per diluted share, in the year-ago quarter. Gross margin was 37.5 percent compared to 47.4 percent in the year-ago quarter. International sales accounted for 66 percent of the quarter's revenue.

The Company sold 37.4 million iPhones in the quarter, compared to 35.1 million in the year-ago quarter. Apple also sold 19.5 million iPads during the quarter, compared to 11.8 million in the year-ago quarter. The Company sold just under 4 million Macs, compared to 4 million in the year-ago quarter.

“We are pleased to report record March quarter revenue thanks to continued strong performance of iPhone and iPad,“ said Tim Cook, Apple's CEO. “Our teams are hard at work on some amazing new hardware, software, and services and we are very excited about the products in our pipeline.“

“Our cash generation remains very strong, with $12.5 billion in cash flow from operations during the quarter and an ending cash balance of $145 billion,“ said Peter Oppenheimer, Apple's CFO.

Apple is providing the following guidance for its fiscal 2013 third quarter:

  • revenue between $33.5 billion and $35.5 billion
  • gross margin between 36 percent and 37 percent
  • operating expenses between $3.85 billion and $3.95 billion
  • other income/(expense) of $300 million
  • tax rate of 26%
iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iTunes für Mac, iMac mit 5K Retina Display, iPhone 6, iTunes Karte, iPhone 4s, Apple Lightning, iPhone 3GS, iPad Air, Fingerabdruckscanner, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz