Apple möchte Barrierefreiheit-Produkte in eigenen Stores anbieten

Florian Matthey
1

Apple möchte sich offenbar noch stärker an Menschen mit Behinderungen richten: Das Unternehmen soll ab Anfang nächsten Jahres Zubehör zwecks Barrierefreiheit in den eigenen Stores verkaufen.

Apple möchte Barrierefreiheit-Produkte in eigenen Stores anbieten

Mac Otakara (via AppleInsider) will erfahren haben, dass Apple zwischen Januar und März 2016 verschiedenes Zubehör für Menschen mit Behinderungen ins eigene Store-Sortiment aufnehmen möchte. Um welches Zubehör es sich im Einzelnen handeln wird und wie groß der Umfang in den jeweiligen Stores sein will, verrät die Website allerdings nicht.

Apples Betriebssysteme OS X, iOS, watchOS und tvOS haben alle „Accessibility“-Funktionen, die für Barrierefreiheit sorgen sollen; beispielsweise lassen sich iPhones und iPads ohne Zusatzsoftware mit Hilfe der Sprachausgabe von Blinden bedienen. Außerdem gibt es bereits diverse von Apple zertifizierte „Made for iPhone“-Accessibility-Produkte wie Hörgeräte oder Braille-Schrift-Leisten, die sich für die Stores anbieten würden.

Mit den Produkten wird Apple in den Stores natürlich nur eine kleine Zahl an Kunden ansprechen können. Allerdings würde ein entsprechender Schritt dazu passen, dass sich das Unternehmen in den letzten Jahren verstärkt für die Förderung von Diversität und Inklusion bei Apple selbst und in der Gesellschaft einsetzt.

Weitere Themen: Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog, Apple Special Event Oktober 2014, iPhone X, iPhone 8, iPhone 7s, iTunes Karte, Apple iPhone 7, Thunderbolt 3, iPhone SE, Apple