Apple-Store-Geburtstag: Apple scheint Produktvorstellung für 22. Mai zu planen

Florian Matthey
61

Zumindest in Apples amerikanischen Retail Stores soll an diesem Wochenende etwas Ungewöhnliches passieren. Passend zum zehnten Geburtstag der Apple-Läden sollen sich alle Mitarbeiter aller amerikanischen Stores am Sonntagmorgen um 7 Uhr an ihrem Arbeitsplatz einfinden. Wöchentliche Treffen wie diese sind üblich, allerdings nicht zu dieser Zeit. Auffällig ist auch, dass Mitarbeiter in der Nacht vor dem Treffen ihre Handys einschließen und Verschwiegenheitserklärungen unterschreiben müssen. Angeblich soll bereits neue Apple-Hardware fürs Wochenende in einigen Stores bereitstehen.

Die Website MacStories berichtete zunächst nur von den für 7 Uhr geplanten Meetings, die in erster Linie wegen ihrer Uhrzeit auffällig sind. Darüber hinaus jährt sich die Eröffnung des ersten Apple Retail Stores am 19. Mai zum zehnten Mal – am Wochenende gibt es also etwas zu feiern. AppleInsider hatte bereits Ende April davon berichtet, dass sich Apples Store-Mitarbeiter an dem Wochenende nicht frei nehmen dürfen. Allein das spricht dafür, dass es mehr als nur interne kleine Geburtstagsfeiern geben wird.

Zum Jubiläum könnte es aber lediglich auch einige Sonderangebote geben, die, sollten diese sich auf dem amerikanischen Markt beschränken, für Beobachter diesseits des Atlantiks nicht sonderlich interessant wären. Die Website Boy Genius Report verrät aber einige weitere Details, die auf wichtigere Neuigkeiten hoffen lasen: Einer “zuverlässigen Apple-Quelle” zufolge müssen in jedem Store 10 bis 15 Mitarbeiter die Nacht von Samstag auf Sonntag durcharbeiten, während dieser Zeit müssen ihre Handys eingeschlossen bleiben. Die Mitarbeiter scheinen in dieser Nacht Umbauarbeiten durchzuführen, da sie an den Fenstern schwarze Tücher anbringen sollen, damit niemand in den Store hineinsehen kann.

In einigen Stores soll im Lager bereits neue Apple-Hardware bereitstehen, die bis Samstagnacht unter Verschluss bleiben soll. Freitag und Samstag sollen weitere Exemplare des bisher unbekannten Produkts eintreffen. Alle Apple Stores laden sich bis Freitag eine passwortgeschützte Zip-Datei für “Training” von Apples zentralen Servern herunter, das Passwort erhalten sie allerdings erst am Samstagnachmittag. In der Nachtschicht zum Sonntag sollen derweil Mitarbeiter diverser Teams im Store zum Einsatz kommen – darunter das Innendesign-Team, das Management, das Business-Team, das Genius-Bar-Team sowie Lagermitarbeiter. Alle müssen eine Verschwiegenheitserklärung unterzeichnen.

Was Apple am Sonntag in den Stores präsentieren könnte, ist allerdings vollkommen unklar. Die nächste iPhone-Generation steht wahrscheinlich erst im Herbst, frühestens aber zur Worldwide Developers Conference (WWDC) Anfang Juni an. Ein Upgrade für Macs, die noch nicht mit Intels Sandy-Bridge-Architektur arbeiten, wäre denkbar – bringt aber normalerweise nicht so viel Geheimniskrämerei mit sich. Dass Apple die Stores auch mit umfangreichem Trainingsmaterial ausstattet, spricht vielleicht dafür, dass Apple das Cloud-Computing-Angebot starten möchte, das seit Monaten durch die Gerüchteküche geistert – unklar bleibt dann aber, um was es sich bei der neuen Hardware handeln könnte.

Weitere Themen: Apple Store

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz