Apple Store überfallen: ein Toter in Chula Vista

Flavio Trillo
17

Bei einem Raubüberfall des Apple Stores in Chula Vista, Kalifornien wurde am Montag gegen 6.45 Uhr einer der Täter tödlich verletzt, zwei weitere Personen wurden festgenommen. Ein Sicherheitsbeamter im Einkaufszentrum Otay Ranch schoss auf die flüchtigen Verdächtigen, die mit einem Auto davon zu kommen versuchten. Dabei kollidierten sie noch auf dem Parkplatz mit einem Laternenpfahl, wobei der Fahrer starb.

Zwei Männer und eine Frau zerschlugen in einem so genannten “smash and grab”-Manöver die Fensterscheiben der Apple-Filiale in der Stadt südlich von San Diego und griffen sich so viele Geräte wie sie tragen konnten. Dabei wurden sie von einem ehemaligen Polizisten überrascht, der für das im Einkaufszentrum tätige Sicherheitsunternehmen arbeitet.

Nach dem anschließenden Unfall flüchteten die zwei übrigen Verdächtigen zu Fuß, sie konnten jedoch kurze Zeit später festgenommen werden. Eine ähnliche Aktion hatte Räubern im September 2009 eine stattliche Beute eingebracht. Ein Team aus fünf Personen ergatterte 23 MacBook Pro, 14 iPhones und 9 iPod touch beim Einbruch in einen Apple Store in Marlton, New Jersey.

Weitere Themen: Apple Store

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz