Apple Stores: Inventar aus britischen Stores entfernt - Renovierung in New York - Neueröffnung in Florenz

Florian Matthey
4

Wer in diesen Tagen an Apples britischen Retail Stores vorbeigeht, bekommt nicht viel zu sehen: Das Unternehmen hat auf die Ausschreitungen in dem Land reagiert und das Inventar aus den Stores entfernt. Aus den USA und Italien gibt es hingegen positivere Nachrichten: Hier wird Apple neue Stores eröffnen – und den vielleicht berühmtesten Apple Store in New York noch etwas verschönern.

9 to 5 Mac zeigt Bilder der Apple Stores in Liverpool und Canterbury, in denen statt Macs, iPhones, iPads und iPods lediglich leere Tische und Werbeplakate zu sehen sind. Angesichts dessen, dass die Ausschreitungen auch zu Zerstörungen und Plündereien in Geschäften geführt haben, kommt dieser Schritt nicht überraschend.

Erfreulicheres gibt es vom Apple Retail Store an der Fifth Avenue in New York zu berichten: Der unterirdische Store wurde vor allem durch seinen Eingang, ein gläserner Würfel mit scheinbar schwebendem Apple-Logo, besonders berühmt. Mit einer 6,6-Millionen-Dollar-Investition möchte Apple den Store weiter verschönern. Auf dem aktuell für Bauarbeiten verkleidete Würfel ist nun ein Hinweis samt Zeichnung zu sehen, der erklärt, was Apple überirdisch verändern möchte: Apple möchte noch größere einzelne Glasscheiben verwenden, um den Würfel zu verschönern. Statt bisher 90 Scheiben sollen es bald nur noch 15 sein.

In Italien möchte Apple derweil einen weiteren Store eröffnen: Der sechste Store des Landes eröffnet an diesem Samstag in einem Einkaufszentrum in Florenz. Am selben Tag öffnen außerdem neue Stores in den US-Bundesstaaten Alaska und Utah sowie in Kanada und Australien erstmals ihre Türen.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz