Apple Stores: Neuausrichtung der Retail-Sparte durch Browett und Cook

Nachdem Apples neuer Retail-Chef John Browett in den vergangenen Wochen zunächst tiefgreifende Änderungen in der Retail-Sparte angekündigt hatte, musste man schnell zurückrudern. Die Kündigungen wurden rückgängig gemacht, Einsparungen und Kürzungen bei den Arbeitszeiten gelten aber weiterhin.

Apple Stores: Neuausrichtung der Retail-Sparte durch Browett und Cook

Wie ifoAppleStore (via MacRumors) von seinen Quellen erfahren haben will, sei die Moral Apple-Store-Mitarbeiter in den vergangenen Wochen stark gesunken. Grund sind unter anderem die reduzierten Überstunden, die gesenkte Zahl der Workshops in einigen Stores und die auf ein Minimum gesenkten Arbeitsstunden, die die Teilzeit-Kräfte für Apple arbeiten dürfen.

Änderungen gab es aber auch bei der Messung der Mitarbeiter-Effizienz. So soll nun etwa die Zahl der verkauften iPhone-Verträge genutzt werden, um die Performance der Arbeitskräfte festzustellen. Auch die Stores selbst könnten unter den Kürzungen leiden, da das Budget für die Wartung und Reinigung ebenfalls gekürzt worden sei.

Eine Begründung für diese Entscheidungen haben die Mitarbeiter weder vom Retail-Chef John Browett noch vom Management ihrer Stores erhalten.

Nicht genügend Umsatz

Der Bericht von ifoAppleStore geht jedoch weiter und beschreibt die Hintergründe der Entscheidungen. Bereits im Jahr 2009, als Steve Jobs für 6 Monate die Firmenleitung an Tim Cook übergeben hatte, soll der damalige Retail-Chef Ron Johnson von Cook und dem Apple-CFO Peter Oppenheimer mit den Kosten seiner Abteilung konfrontiert worden sein.

Cook und Oppenheimer sollen darauf gedrängt haben, dass Johnson seine Stores auf Profit ausrichtet und nicht mehr primär auf die Kundenfreundlichkeit. Ohne die Rückendeckung von Jobs konnte sich Johnson nur schwer gegen die Entscheidungen der neuen Führungsetage wehren.

Nachdem Ron Johnson das Unternehmen verlassen hatte, soll Cook sich daher für John Browett entschieden haben. Sein Fokus auf “traditionelle Retail-Konzepte” soll einer der wichtigsten Gründe für den ehemaligen Dixons-Chef gewesen sein.

Ein Insider beschreibt die aktuelle Situation gegenüber ifoAppleStore mit folgenden Worten:

Those that have come from other failed or failing retailers will be allowed to peddle their poor ideas at Apple, and tarnish what has been one of the single greatest retailers on the planet.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Apple Store

Weitere Themen: Tim Cook, John Browett, Apple Store, iMac mit 5K Retina Display, iPhone 6, iTunes Karte, iPhone 4s, Apple Lightning, iPhone 3GS, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz