Apple und C3: Übernahme für eigenen Kartendienst

Katia Giese
2

Das Gerücht um die Übernahme des Kartenentwicklers C3 durch Apple nimmt Formen an. Insider-Berichte bestätigen, dass die C3-Mitarbeiter bereits fleißig im iOS-Team mitarbeiten. Das Ergebnis könnte schon bald ein Apple-eigener Kartendienst sein. 

Nach Berichten von 9to5mac ist die Übernahme von C3 Technologies durch Apple offiziell. So sollen der ehemalige CEO des Unternehmens, Mattias Astrom sowie weitere führende Mitarbeiter bereits in Apples Team eingebunden sein, jedoch weiter von Schweden aus arbeiten. Bereits im August 2011, als Saab das Kartenunternehmen für 150 Millionen US-Dollar verkaufte, wurde über Apple als möglichen Käufer spekuliert.

C3 Technologies ist auf die Erstellung von fotorealistischen 3D-Karten spezialisiert und hat bislang für über 100 Großstädte entsprechendes Kartenmaterial erstellt, darunter auch Berlin. Die 3D-Karten lassen eine frei bewegliche Betrachtung zu und eignen sich für eine Einbindung in Navigationssoftware. Im Januar konnte die Technik bei der Consumer Electronics Show im Einsatz auf Android- und iOS-Geräten bewundert werden und könnte in Zukunft eine größere Rolle spielen. Denkbar wäre in diesem Zusammenhang, dass sich Apple langfristig ganz vom Google-Kartendienst verabschieden will.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz