Apple und Color Labs: Keine Unternehmens-, sondern Mitarbeiter-Übernahme

Florian Matthey
1

Gestern berichteten wir über Gerüchte, denen zufolge Apple kurz vor der Übernahme des Video-Streaming-Anbieters Color Labs steht. Jetzt gibt es weitere Details zu Apples Plänen: Angestrebt sei keine Übernahme des Unternehmens selbst, sondern lediglich eines Großteils der Mitarbeiter.

Apple und Color Labs: Keine Unternehmens-, sondern Mitarbeiter-Übernahme

Die üblicherweise gut informierte Website All Things D will Details zu den Geschäftskontakten zwischen Apple und Color Labs kennen: Das Unternehmen habe eine Summe zwischen zwei und fünf Millionen US-Dollar investiert, um das Engineering-Team von Color zu übernehmen. Das seien rund 20 Personen, was fast der ganzen bisherigen Belegschaft entspreche. Den bisherigen Gerüchten zufolge plante Apple eine Komplettübernahme für einen Betrag in zweistelliger Millionenhöhe.

Apple werde tatsächlich aber eben nicht die Firma selbst – und somit auch nicht das geistige und reale Eigentum oder die Verbindlichkeiten – übernehmen. Stattdessen soll das Unternehmen seinen Betrieb einstellen und abgewickelt werden. Color Labs verfüge noch über 25 Millionen US-Dollar auf einem Konto, die dann die Gläubiger des Unternehmens erhalten sollen, so All Things D.

An was die Mitarbeiter nun bei Apple arbeiten werden, ist unklar. Color Labs war ein Anbieter von “Social Videos”, die Entwickler dürften sich daher besonders gut mit Video-Streaming-Lösungen auskennen.

Weitere Themen: Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog, Apple Special Event Oktober 2014, iTunes, iTunes für Mac, iOS, App Store, The Swift Programming Language – Handbuch , OS X Yosemite, iOS 7, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz