Apple und Google könnte bald Dow-Jones-Unternehmen werden

von

Apple ist das nach Marktkapitalisierung wertvollste Unternehmen der Welt – und dennoch ist der Mac-, iPhone- und iPad-Hersteller bisher nicht im wichtigsten US-Börsenindex Dow Jones vertreten. Das könnte sich nächstes Jahr ändern: Möglicherweise werden dann sowohl Apple als auch Google zu den elitären 30 US-Unternehmen gehören.

Apple und Google könnte bald Dow-Jones-Unternehmen werden

Die US-Börsenzeitschrift Barron’s will von entsprechenden Plänen erfahren haben. Zwar gebe es keinen genauen Zeitplan, eine Überarbeitung der Dow-Jones-Zusammensetzung sei aber im nächsten Jahr denkbar. Sowohl für Apple als auch Google müsste dann jeweils eines des bisher im Index vertretenen Unternehmen weichen. Als Kandidaten hierfür gelten, so Barron’s, der Aluminium-Hersteller Alcoa, die Bank of America und Hewlett-Packard.

Bevor Apple aufrücken könnte, müsste das Unternehmen allerdings einen so genannten “Aktiensplit” vornehmen: Der Dow-Jones-Index nimmt für die Gewichtung der einzelnen Unternehmen ihren absoluten Aktienkurs als Referenzwert. Apples Aktienkurs ist mit über 600 US-Dollar aber so hoch, dass das Unternehmen überproportional stark – mit 26 Prozent des Index – ins Gewicht fallen würde. Das Gleiche gilt natürlich für Google, dessen Aktienkurs ebenfalls bei rund 600 Dollar steht.

Für einen Aktiensplit muss ein Unternehmen die Zahl der ausgegeben Aktien vervielfachen, so dass jede einzelne Aktie nur noch einen Bruchteil des bisherigen Wertes wert ist. Bei einem zwei-zu-eins-Split hat jeder Aktionär dann aber natürlich doppelt so viele Aktien wie vorher. Die Wirksamkeit eines solchen Schrittes ist umstritten, viele Beobachter halten ihn aber aus psychologischen Gesichtspunkten für sinnvoll – wenn eine einzelne Aktie weniger kostet, sind vor allem “kleine” potentielle Aktionäre eher dazu bereit, sich Anteile zu kaufen.

Die Forderung nach einem Apple-Aktiensplit machte zuletzt ohnehin die Runde – ganz abgesehen von Apples möglichen Dow-Jones-Aussichten. Zuletzt hatte Apple die Zahl der eigenen Aktien im Jahr 2005 verdoppelt.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Apple

Weitere Themen: iMac mit 5K Retina Display, iTunes Karte, iPhone 4s, Apple Lightning, iPhone 3GS, iPad Air, Fingerabdruckscanner, iPad maxi, iPod Touch 4, Google


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

  • Yosemite auf einem Achtel der...

    Yosemite auf einem Achtel der Macs in...

    OS X 10.10 Yosemite wird ähnlich schnell angenommen wie sein Vorgänger: Rund eine Woche nach Veröffentlichung befindet sich Yosemite auf 12,8 Prozent... mehr

  • iPhone 6 Plus im Langzeittest:...

    iPhone 6 Plus im Langzeittest: Fazit

    Ob das große iPhone 6 Plus ein besseres iPhone ist und für welches der neuen Modelle man sich entscheiden sollte, erfahrt ihr in diesem Fazit zum Langzeittest... mehr

  • DiskMaker X

    DiskMaker X

    DiskMaker X (ehemals Lion DiskMaker) ermöglicht euch das Erstellen bootbarer Medien, mit denen ihr Mac OS X Lion, Mountain Lion sowie Mavericks installieren... mehr

Anzeige
GIGA Marktplatz