Apple und Samsung: Eiseskälte auch hinter den Kulissen

von

Während sich Samsung und Apple gegenseitig immer häufiger aufgrund von Patenten vor den Gerichten dieser Welt treffen, schien die Zusammenarbeit hinter den Kulissen nur wenig unter diesen Streitigkeiten zu leiden. Einem aktuellen Bericht zufolge sollen sich aber auch dort die Fronten verhärten. Die Rede ist von einer “Hass-Hass”-Beziehung.

Apple und Samsung: Eiseskälte auch hinter den Kulissen

Samsung ist einer der wichtigsten Lieferanten für Apple, umgekehrt verdient Samsung gut am Kunden aus Cupertino. Wie die Korea Times jetzt berichtet, verändert sich diese Situation aber zusehens. Apple will nichts mehr von Samsung wissen und versucht den südkoreanischen Konzern so weit es geht aufs Abstellgleis zu schieben.

So will Kim Yoo-chul von der Korea Times von Insiderquellen erfahren haben, dass Apple etwa beim Design des A6-Chips erstmals keine Zusammenarbeit mit Samsung suchte und den Chip in Eigenregie entwickelt hat. Die Südkoreaner seien nur noch für die eigentliche Fertigung des Chips zuständig, wie auch ein Samsung-Mitarbeiter im Rahmen einer Technologie-Messe in Goyang, Südkorea bestätigte.

Park Hyun, Senior Analyst bei Tongyang Securities, sagte: “Es scheint so, als würde Samsung eine milliardenschwere Partnerschaft mit Apple, dem größten Kunden, verlieren.”

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Apple den Chip-Spezialisten Jim Mergard von den Südkoreanern abwerben konnte.

Des Weiteren soll der iPhone-Hersteller für die Produktion der nächsten Chips das taiwanische Unternehmen TSMC (Taiwan Semiconductor Manufacturing) auserkoren haben. Das Unternehmen soll laut einem Barclays-Report ab dem ersten Quartal 2014 mit der Produktion des A7-Prozessors beginnen. Derzeit seien hunderte von TSMC-Mitarbeitern damit beschäftigt, einen Chip zu designen, der frei von Samsungs Patenten ist. Vor rund zwei Monaten gab es bereits Meldungen, dass Apple vergeblich versucht habe, TSMC für die exklusive Fertigung zu gewinnen.

Gleichzeitig ist Apple weiterhin auf Samsung als Lieferant für Flash-Speicher angewiesen. Aber auch hier versucht Apple weitere Hersteller zu verpflichten, um sich von der Abhängigkeit von einem – ungeliebten – Lieferanten zu befreien.

Ein Samsung-Mitarbeiter gab sich jedoch zuversichtlich: “Obwohl Apple Samsung von wichtigen Projekten ausgeschlossen hat, sind wir nicht allzu besorgt, da Samsung mehr Chips an andere großen Unternehmen, wie Qualcomm und NVIDIA, verkauft.”

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iMac mit 5K Retina Display, iTunes Karte, iPhone 4s, Apple Lightning, iPhone 3GS, iPad Air, Fingerabdruckscanner, iPad maxi, Apple TV 2, Samsung


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz