Apple: Unterstützung von 802.11ac schon in diesem Jahr?

Holger Eilhard
2

Der nächste große Schritt für kabellose Netzwerkverbindungen steht in den Startlöchern. Nach 802.11n wird der auch als “Gigabit Wi-Fi” bezeichnete Standard 802.11ac für höhere Übertragungsgeschwindigkeiten sorgen. Apple soll angeblich bereits an ersten Geräten arbeiten, die diese neue Technik einsetzen.

Apple: Unterstützung von 802.11ac schon in diesem Jahr?

Die finale Spezifikation von 802.11ac wird nicht vor Ende dieses Jahres erwartet. Die ersten Hersteller haben jedoch bereits die benötigten Chips für die fünfte Wi-Fi-Generation (“5G WiFi“) angekündigt, so zum Beispiel Broadcom.

Wie AppleInsider nun berichtet, will Apple, wie schon bei den früheren Standards, nicht auf die finale Spezifikation warten, sondern die neue Technik noch im Laufe dieses Jahres in seine Geräte integrieren. 802.11ac benutzt die doppelte bis vierfache Bandbreite (80 bis 160 MHz) im Vergleich zum Vorgänger. Dadurch können theoretische Transferraten von bis zu 3,6 Gigabit/s erreicht werden.

802.11ac arbeitet exklusiv im 5-GHz-Band, was für eine deutliche Reduzierung der möglichen Störungen durch andere Geräte sorgt. Der Stromverbrauch soll ähnlich zu dem von 802.11n sein, wobei natürlich zu bedenken ist, dass ein Gerät mit mehr Bandbreite auch gerne öfter genutzt wird. Bei gleicher Nutzung ist theoretisch sogar eine Senkung des Stromverbrauchs denkbar, da sich die neuen Chips schneller abschalten können.

Auch an die Abwärtskompatibilität hat man gedacht. So sollen viele der neuen Chipsätze neben dem 5-GHz-Band von 802.11ac und 802.11n bei Bedarf auf 2,4 GHz umschalten können und somit auch mit den älteren Standards nach 802.11b/g kommunizieren können.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Apple

  • Florian Matthey 2

    Wer den Kurs der Apple-Aktie genau verfolgt, wird in den letzten zwei Tagen ein deutliches Minus bemerkt haben: In diesem Zeitraum gab die Apple-Aktie um 5,2 Prozent oder 21,01 US-Dollar nach und liegt nunmehr bei 385,22 Dollar. Die Investoren scheinen sich Sorgen...

  • Holger Eilhard 12

    Immer wieder gibt es Diskussionen um die Wahl der westlichen Elektronikkonzerne ihre Gadgets in China und den dortigen Fabrik-Städten fertigen zu lassen. Ein ausführlicher Artikel der New York Times zeigt nun am Beispiel Apple warum diese Entscheidung immer häufiger...

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz