Apple verkauft am ersten Tag mehr als 300.000 iPads

Thomas Konrad
8

Apple hat laut eigenen Angaben am vergangenen Samstag mehr als 300.000 iPads verkauft, an diesem Tag hat in den USA der Verkauf des Geräts begonnen. Apple rechnet zu den Laden-Verkäufen auch alle vorbestellten iPads hinzu.

In einer Pressemitteilung zeigt sich Steve Jobs angesichts der Zahlen erfreut: Es fühle sich großartig an, das iPad in die Welt gesetzt zu haben, es sei ein bahnbrechendes Gerät. In den ersten Stunden, so Jobs, haben Anwender durchschnittlich mehr als drei iPad-Programme und knapp ein Buch heruntergeladen. Insgesamt landeten so am ersten Verkaufstag eine Million iPad-Programme und 250.000 eBooks auf den Geräten. Analysten schätzten die Verkäufe zunächst auf 400.000 bis 500.000 verkaufte iPads, Piper Jaffray-Analyst Gene Munster sprach sogar von bis zu 700.000 Geräten.

Externe Links

Weitere Themen: iPad, Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog, Apple Special Event Oktober 2014, iTunes, iTunes für Mac, iOS, App Store, The Swift Programming Language – Handbuch , OS X Yosemite, Apple