Apple verlangt von seinen Resellern dreimal mehr Fläche für das iPad

Holger Eilhard
18

Apple hat nicht nur seine eigenen Stores unter strenger Kontrolle, auch die Geschäfte der Reseller bekommen strikte Auflagen aus Cupertino. Eine dieser Vorgaben soll nun bis zum 12. September erfüllt werden: Die Austellfläche für das iPad soll verdreifacht werden.

Apple verlangt von seinen Resellern dreimal mehr Fläche für das iPad

Wie MacRumors von diversen Resellern in Europa erfahren hat, hat Apple von seinen Partnern die Verdreifachung der Austellfläche für das iPad verlangt. Eine der Quellen nannte explizit den 12. September als Termin bis zu dem die notwendigen Änderungen umgesetzt sein müssen. Dieser Tag wird aktuell als Termin für die Vorstellung eines neuen iPhone und iPad mini gehandelt.

Die für die Änderungen benötigte Fläche soll vom Mac mini und Mac Pro genommen werden. Diese beiden Macs sollen gar nicht mehr ausgestellt werden. Aber auch die Fläche für iPods und den dazugehörigen Kopfhörern soll reduziert werden, um Platz für das iPad zu machen.

Erste Schritte für diese Änderungen soll es bereits vor rund drei Monaten gegeben haben, erst jetzt haben jedoch weitere Stores diese Vorgaben erhalten. Nach den Änderungen soll das iPad 45 Prozent der Präsentationsfläche in den Stores einnehmen.

Weitere Themen: Apple iPad mini , iPad 3, Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog, Apple Special Event Oktober 2014, iTunes, iTunes für Mac, iOS, App Store, The Swift Programming Language – Handbuch , Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz