Apple: Voraussichtlich längste “Trockenphase” zwischen neuer Hardware seit Jahren

von

Kommt von Apple in Sachen neuer Hardware bis Herbst (so gut wie) überhaupt nichts mehr? Das Unternehmen hat immerhin kürzlich entsprechende Andeutungen gemacht. Es wäre für Apple-Kunden die längste “Trockenphase” der letzten Jahre.

Apple: Voraussichtlich längste “Trockenphase” zwischen neuer Hardware seit Jahren

Die Website 9 to 5 Mac verweist auf eine Grafik von BusinessInsider, die zeigt, dass Apple sich in den letzten Jahren zwischen zwei Apple-Events zur Einführung neuer Hardware nie so lange Zeit gelassen hat, wie es aktuell der Fall zu sein scheint.

Seit der Präsentation zahlreicher neuer Produkte im vergangenen Herbst hat Apple keine neue Hardware mehr vorgestellt. Nach der Präsentation des jüngsten Quartalsergebnisses erklärte der Unternehmenschef Tim Cook, dass Apple “im Herbst” “fantastische neue Produkte” vorstellen werde.

Gestern folgte wiederum die Ankündigung, dass Apples Worldwide Developers Conference (WWDC) dieses Jahr vom 10. bis 14. Juni stattfinden werde. In der Vergangenheit hat Apple auf dieser Veranstaltung oft neue Hardware präsentiert, in den letzten beiden Jahren war das allerdings nicht mehr der Fall.

In der Ankündigung zur diesjährigen WWDC stellt Apple Neuigkeiten zum iOS und zum OS X in Aussicht, also größere Updates für die eigenen Betriebssysteme. Das könnte bedeuten, dass es auch im Juni keine neue Hardware geben wird – wodurch die “Trockenphase” noch deutlich länger wäre, als die BusinessInsider-Grafik vorhersagt: Diese zeigt, dass zwischen der Präsentation des iPad mini, des neuen iMac und des 13-Zoll-MacBook Pro mit Retina Display im vergangenen Oktober und der WWDC 230 Tage liegen.

Die längste Phase zwischen zwei Präsentationen neuer Hardware lag zwischen der Vorstellung des 2010er-MacBook Air und dem iPad 2 – damals waren es “nur” 132 Tage ohne neue Apple_Geräte. Andernfalls lagen zwischen zwei Präsentationen in den letzten drei Jahren selten mehr als 100 Tage.

Es stellt sich die Frage, ob Apple eine andere Strategie verfolgt als in den letzten Jahren und Produktvorstellungen absichtlich auf den Herbst konzentrieren möchte. Denkbar ist allerdings auch, dass der lange Zeitraum zwischen Präsentationen nicht ganz freiwillig gewählt ist, sich einige Produkte also beispielsweise wegen Produktionsproblemen verzögern. Was dahinter steckt, wird man wohl erst in einigen Jahren sagen können.

Denkbar ist natürlich, dass Apple zwischenzeitlich kleinere Hardware-Upgrades veröffentlichen wird – so wie die jüngsten MacBook-Modelle Anfang des Jahres etwas bessere Prozessoren erhalten haben. Solche Neuerungen bleiben bei der Rechnung natürlich außen vor.

Apple

Weitere Themen: iTunes für Mac, iPhone 3GS, iPad Air, Fingerabdruckscanner, iPad maxi, iPod Touch 4, Apple TV 2, iPhone 3G(S), iPod Touch 3G, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz