Apple vs. Nokia: Neue Eskalation

Flavio Trillo
12

Gerade erst war Apple aus dem Schneider, zumindest was die Beschwerde Nokias aus dem Mai vergangenen Jahres anging. Doch wie es aussieht, hat Nokia noch lange nicht das Handtuch geworfen und legt jetzt weitere Klagen nach. Wie das Unternehmen mitteilt, habe man weitere Patente im eigenen Repertoire gefunden, die von praktisch allen Apple-Produkten verletzt würden.

Neben den Beschwerden vor der Internationalen Handelskommission (ITC) in den USA hat Nokia auch Verfahren in verschiedenen europäischen Ländern angestrengt, darunter vor dem Bundespatentgericht in München. Damit befinde Nokia sich bezogen auf insgesamt 46 Patente im Streit mit Apple. Darunter geschützte Methoden aus dem Bereich Multitasking, Synchronisation, Ortung, Gesprächsqualität, und den Einsatz von Bluetooth-Zubehör.

Damit geht der seit Oktober 2009 laufende Rechtsstreit zwischen den beiden IT-Riesen in die nächste Runde. Apple wird sich mit aller Wahrscheinlichkeit im eigenen Patent-Portfolio nach geeigneten Werken umsehen, die Nokia mit seinen Produkten verletzt haben könnte. Dieses stete Widerklagen ist eine der bewährten Taktiken großer Unternehmen, wenn es um Patentstreitigkeiten geht.

Bild: wwwery.com

Weitere Themen: Nokia

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz