Apple vs. Samsung - Jetzt schlagen die Südkoreaner zurück

Shu On Kwok
65

Apple und Samsung werden wohl keine Freunde mehr. Inzwischen haben sich die Streithähne gegenseitig in den USA, Asien, Australien und einigen europäischen Ländern verklagt. Seit einigen Stunden gehört nun auch Frankreich zu den Ländern in denen sich die beiden Konzerne streiten. Die Südkoreaner meinen, das einige ihrer Patente durch das iPhone und das iPad verletzt wurden.

Apple vs. Samsung - Jetzt schlagen die Südkoreaner zurück

Werden bald Apples iPhone und auch die iPads in Frankreich verboten? Vielleicht, denn Samsung hat in Frankreich, wie so eben bekannt gegeben wurde, dass eine Patent-Beschwerde gegen Apple eingereicht. Samsung sieht drei eigene Technologie-Patente rund um den Mobilfunkstandard UMTS verletzt und leitet nun die ersten rechtlichen Schritte gegen Apple in Frankreich ein. Von der Beschwerde betroffen sind Apples iPhone 3G, 3GS sowie iPhone 4 und die 3G-fähigen iPads der ersten und zweiten Generation.

Laut der französischen Nachrichtenagentur AFP wurde die Beschwerde bereits im Juli bei einem Gericht in Paris eingereicht. Eine erste Anhörung soll angeblich im Dezember 2011 stattfinden. Bis dahin kann in Frankreich weiterhin Apples iPhone, iPod und iPad mit 3G-Fähigkeiten gekauft werden.

Was haltet ihr von dem anhaltenden Battle zwischen Apple und Samsung? Geht es Euch schon langsam auf die Nerven, oder findet Ihr, dass Apple damit angefangen hat und Samsung nur reagiert? Postet Eure Meinungen dazu hier in unsere Comments.

Weitere Themen: Samsung

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz