Apple wirft Spiele-Abo aus dem Store

Sebastian Trepesch

Es war ein kurzer Auftritt: Die erste Spiele-App, die ein Abo ähnlich wie bei Zeitschriften bot, hat Apple schon wieder aus dem App-Store geworfen. Damit hat sich der Traum vom “all you can play”-Modell vorerst wieder erledigt.

Wie wir berichteten, wollte Big Fish Games ein Spiele-Abonnement vertreiben, mit dem Vielspieler für einen Monatspreis von knapp 7 Dollar zahlreiche Apps des Entwicklers nutzen können. Dieses Geschäftsmodell erschien gestern überraschend, war aber doch nichts komplett neues: Schließlich gibt es für Zeitungen und Magazine schon Abos.

Die Abo-Funktion sollte über eine App freigeschaltet werden können. Diese Anwendung hat Apple laut Bloomberg aber schnell wieder entfernt. Warum, das ist noch unklar – Apple hat sich noch nicht zu dem Fall geäußert. Der Gründer von Big Fish Games, Paul Thelen, sagte gegenüber Bloomberg, dass das Modell und sogar die Pressemitteilung im Vorfeld von Apple abgesegnet worden sei.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz