Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Apple verpflichtet

macnews.de
7

Der Hersteller legt offensichtlich gesteigerten Wert darauf, dass alle, die ihr iPad fristgerecht zur Auslieferung am 28. Mai im Online Store vorbestellt haben, auch ein Gerät bekommen. iPadMag.de berichtet von einem Kunden, dem Apple jetzt sogar ein höherwertiges Gerät als bestellt bestätigt hat, weil die gewünschte Konfiguration nicht mehr verfügbar ist.

Im vorliegenden Fall hat der Kunde das iPad in der Variante mit 16 GB bestellt. Hier ein Auszug aus der Mitteilung (iPadMag.de liegt ein Screenshot vor), in der Apple über die geänderte Lieferung informiert. Selbstverständlich fallen für das Upgrade keine zusätzlichen Kosten an:

“Sehr geehrter(r) R.

vielen Dank dass Sie am Online Store Programm für iPad Vorbestellungen teilgenommen haben.

Wir freuen uns, dass wir Ihre Bestellung entsprechend ändern und das von Ihnen ursprünglich bestellte iPad 16GB durch ein iPad 32GB ersetzen können. Für Sie enstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten.

Ihr iPad wird am oder vor dem 28. Mai ausgeliefert.

Mit freundlichen Grüssen
Ihr Apple Store

Alle Kunden, die das iPad nach dem 12. Mai im Apple Online Store bestellt haben, warten derzeit noch auf die Ankündigung der Auslieferung zum 7. Juni. Aktuelle Bestellungen werden nur noch mit dem vagen Liefertermin “Juni” entgegengenommen. Mit etwas Glück, ist es aber möglich, morgen das iPad in den Apple Stores in Frankfurt, Berlin oder München oder bei einem Reseller in der Nähe zu kaufen.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz