Apple-Aktie: Deutliches Minus in letzten zwei Tagen

Florian Matthey
10

Wer den Kurs der Apple-Aktie genau verfolgt, wird in den letzten zwei Tagen ein deutliches Minus bemerkt haben: In diesem Zeitraum gab die Apple-Aktie um 5,2 Prozent oder 21,01 US-Dollar nach und liegt nunmehr bei 385,22 Dollar. Die Investoren scheinen sich Sorgen um Berichte um rückläufige Bestellungen bei Apples Zulieferern zu machen. Diese scheinen aber nicht auf mangelndes Interesse an Apple-Produkten zurückzuführen zu sein.

Eric Savitz vom Wirtschaftsmagazin Forbes fragt sich, ob bei Apple etwas nicht stimmt. Der Kursrückgang um 21,01 Dollar stelle immerhin ein Minus der Marktkapitalisierung um 19,5 Milliarden Dollar dar – was ungefähr dem Börsenwert von Yahoo entspreche. Eine Begründung für das Verhalten der Investoren könnten die Negativschlagzeilen aus Asien sein.

Gerüchten zufolge soll Apple Zulieferern mitgeteilt haben, dass einige der fürs vierte Quartal 2011 geplanten iPhone-4S-Lieferungen aufs erste Quartal 2012 verschoben werden sollten. Das könnte ein Zeichen dafür sein, dass sich das iPhone 4S nicht so gut wie erhofft verkauft. Dazu passen allerdings nicht die Meldungen um Rekordverkaufszahlen zum Start und zu anhaltend starker Nachfrage im November.

Stattdessen könnten rückläufige Bestellungen auch dadurch zu erklären sein, dass Apple in diesen Tagen nicht genügend Leiterplatten für die iPhone-4S-Produktion bekommt. Mehrere Hersteller dieser Komponente könnten diese nicht in ausreichend großen Stückzahlen liefern, weil die Flutkatastrophe in Thailand die Produktion stark behindere. Der Hersteller Multi-Fineline Electronix hat beispielsweise aufgrund dessen deutlich weniger Komponenten verkaufen können als erhofft.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Aktie

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz