Apples Quartalskonferenz: Bodenständiges am 23. April

von

Apple wird am 23. April seine Ergebnisse für das 2. Quartal 2013 bekanntgeben. Analysten gehen aufgrund der Vorhersagen des Herstellers während der letzten Quartalskonferenz und aktueller Entwicklungen von rückläufigen Gewinnen pro Aktie. Auch das Wachstum beim Profit soll zurückgehen.

Apples Quartalskonferenz: Bodenständiges am 23. April

Diese Entwicklung, die für ein seit Jahren erstmalig nicht-Rekord-Quartal sorgen würde, lässt sich zum Teil erklären. Was den Gewinn pro Aktie angeht — das muss nicht zwingend etwas mit Verkaufszahlen und Margen zu tun haben. Die Wege der Börse sind oft unergründlich. Anders bei den harten Zahlen: Umsatz und Gewinn.

Manche halten verstärkte Verkäufe der günstigeren Apple-Geräte, wie iPad 2 oder ältere iPhones, für verantwortlich. Andererseits könnten auch die größere Menge neuer Produkte, die Apple zum Ende des vergangenen Jahres vorgestellt hat, eine Rolle spielen. Neue Geräte, neue Fertigungsprozesse, neue Maschinen – all das drückt die Marge.

Das gleiche gilt für immer härteren Kampf am PC-Markt. Zwar kann der Mac sich nach wie vor deutlich vom Rest der Branche abheben, aber die Konkurrenz zu mobilen Geräten, auch den eigenen, wächst. Es ist also nicht völlig undenkbar, dass Apple in ein paar Wochen eine Quartalsbilanz veröffentlicht, die unterhalb der Rekordgrenze bleibt.

Aber: Kein Grund zur Panik, apokalyptische Wahnvorstellungen über einen Fall des Giganten Apple wären wohl verfrüht. Statt dessen gilt es, die kommenden Monate im Auge zu behalten und den Blick fürs große Ganze nicht zu verlieren. Ein Quartal ohne Rekorde ist noch kein Beinbruch und schon gar nicht zwingend der Anfang vom Ende.

Am 23. April wissen wir mehr. Nicht nur über das Januar-März-Quartal, sondern auch über Apples neue Art, Vorhersagen zu treffen. Zuletzt erweckte Cook den Eindruck, nur noch über solche Werte zu spekulieren, die sich mit einer gewissen Sicherheit vorhersagen lassen. So sparte er eine Prognose zum Gewinn je Aktie aus.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Aktie

Weitere Themen: iMac mit 5K Retina Display, iTunes Karte, iPhone 4s, Apple Lightning, iPhone 3GS, iPad Air, Fingerabdruckscanner, iPad maxi, Apple TV 2, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz