Apples Quartalszahlen für Q4: 4,31 Milliarden Dollar Gewinn

Tizian Nemeth
6

Mit den heutigen Quartalszahlen beschließt Apple das vierte Geschäftsquartal: Wie üblich veröffentlicht Apple bereits kurz vor der Telefonkonferenz die Zahlen. 20,34 Milliarden US-Dollar Umsatz und einen Gewinn von 4,31 Milliarden Dollar hat Apple im Zeitraum von Juli bis September erzielt.

Zudem hat Apple insgesamt 3,89 Millionen Macs verkauft. Das ist ein Zuwachs von 27 Prozent im Vergleich zum vierten Quartal 2009. Erneut spitze sind auch die iPhone Zahlen: 14,1 Millionen Einheiten hat der Hersteller rund um den Globus verkauft. Das sind 91 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres.

Von den unterschiedlichen iPod-Modellen konnte Apple 9,05 Millionen Stück verkaufen und insgesamt 4,19 Millionen iPads.

“Mit den 14,1 Millionen verkauften iPhones haben wir sogar RIM mit dem besten Ergebnis von 12,1 Millionen Geräten übertroffen”, sagt Apple-Chef Steve Jobs Und auch Peter Oppenheimer, Apple CFO, freut sich über die erneut guten Zahlen: “Wir sind begeistert von der Leistung und Stärke unserer Unternehmung.”

Mit dem erzielten Ergebnis hat Apple einmal mehr die eigenen Erwartungen übertroffen. In einem Ausblick auf das vierte Quartal hatte Apple mit einem Umsatz von 18 Milliarden Dollar und einem Gewinn pro Aktie von 3,44 Dollar gerechnet. Tatsächlich liegt der Gewinn aber bei 4,64 Dollar pro Aktie.

Bild: thenails, “”Wall Street Bull””. Some rights reserved. Flickr.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz