Apples Rechenzentren laufen mit grünem Strom / Adelung durch Greenpeace

|
|

Wir können nun ein etwas besseres Gewissen haben: Die Apple-Server, die wir zum Beispiel für iCloud nutzen, laufen komplett mit Strom aus regenerativen Energien. Das gibt sogar Lob von Greenpeace.

Apples Rechenzentren laufen mit grünem Strom / Adelung durch Greenpeace

Energiehungrige Rechenzentren komplett mit Strom aus erneuerbaren Energien zu versorgen, ist kein ganz leichtes Unterfangen. Apple baute in den letzten Jahren die Energieversorgung aus: Während es laut Informationsseite von Apple 2010 noch 35 Prozent erneuerbare Energien waren, kam das Unternehmen zwei Jahre später schon auf 75 Prozent.

Jetzt gab Apple gegenüber dem Wall Street Journal an, dass die Datencenter von Apple mit 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energien versorgt werden.

Auch mit dem neue Rechenzentrum in Reno, Nevada, soll sich das dank Solarenergie und Geothermie nicht ändern. Zwischen 18 und 20 Megawatt leiste das geplante Kraftwerk laut gigaom. Für das Solar-System werde hierbei eine neue Technologie benutzt, die sowohl Solarmodule als auch Spiegel zur Bündelung der Sonnenstrahlen vereine.

Auch im Bereich der Energieerzeugung zeigt sich Apple also innovativ.

Das gibt Lob von Greenpeace. Die Umweltorganisation sagte gegenüber dem Wall Street Journal, dass sie von Apple Details zu dem Projekt erhalten habe. Die Apple-Kunden könnten sicher sein, dass das Unternehmen seinen Teil des Internets mit sauberem Strom betreibe.

Bild: Apple (Maiden data center)

Weitere Themen: iPhone 3GS, iPad Air, Fingerabdruckscanner, iPad maxi, iPod Touch 4, Apple TV 2, iPhone 3G(S), iPod Touch 3G, iTunes Karte, Greenpeace


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz