Back to School: Neue Apple-Hardware am Mittwoch?

Katia Giese
15

Enttäuschte Fans, die anlässlich der Apple-Entwicklerkonferenz auf neue Hardware gehofft hatten, müssen sich möglicherweise nur noch bis zum Mittwoch gedulden. Dann stellt Apple zwar wohl noch nicht die neue iPhone-Generation vor, dafür könnte es aber neue MacBook Air sowie aktualisierte AirPort-Basisstationen geben. Hierzu soll in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in allen Apple Store eine Aktion stattfinden, die auf den Launch vorbereitet.

Die seit einigen Wochen schwindenden Lagerbestände hatten im Vorfeld der WWDC für Gerüchte um eine neue Time Capsule gesorgt, die dann leider ausblieb.  In welcher Form man in Cupertino an den bestehenden Time Capsule- und AirPort-Modellen herumgeschraubt hat, ist nicht näher bekannt. Naheliegend wären jedoch Modelle, die sich in den neuen iCloud-Service einfügen. So könnte die neue Time Capsule als eine Art Home-Server dienen. Ebenfalls diskutiert werden neue Server-Varianten, die die auslaufenden Mac Pro und Mac mini Server-Versionen ersetzen könnten.

Außerdem ist die Seite Chronic Wire, die bereits in der Vergangenheit mit Tipps richtig lag, sehr zuversichtlich, dass Apple am kommenden Mittwoch mit neuen MacBook Air überraschen wird. Diese sollen sich vor allem durch die Umstellung auf “Sandy Bridge” sowie Thunderbolt hervorheben. Ob sich die diesjährige Back-to-School-Aktion von Apple auf aktualisierte MacBook Air beschränken wird, ist unklar. Denkbar wären auch noch weitere Aktualisierungen aus dem Notebook-Bereich, um die Verkäufe zu Beginn des neuen Schuljahres anzukurbeln.

Bereits in der vergangenen Woche drangen Apples Pläne an die Öffentlichkeit, am kommenden Dienstag eine Nacht-Aktion in den Stores einzuleiten, die auf die Produktneuheiten vorbereitet. Der naheliegende Verdacht, es handelt sich um den Lion-Start, ist nunmehr mit Apples Ankündigung, das Betriebssystem erst im Juli zu launchen, vom Tisch. Die Verdacht auf neue Hardware am 15. Juni wird damit immer dringender. Weniger optimistisch äußert sich nur 9to5mac, die auch eine Aktion in den Apple Stores für wahrscheinlich halten, die nicht Hardware bezogen ist: Eventuell macht Apple ernst und entfernt die Software-Regale aus den Läden und unterstreicht damit die aufsteigende Rolle des Mac App Stores.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz