Bibliothek 2.0: iPad zum Leihen

Katia Giese
5

Eine Bibliothek im US-Bundesstaat Wisconsin sieht in Apples beliebten Tablet keine Bedrohung, sondern eine Chance. Mit einem Satz iPads zum Verleihen will sie Besuchern auch E-Books zugänglich machen. 

Die Eau Claire's L.E. Phillips Memorial Public Library bietet ab sofort 32 iPads der ersten Generation in ihrem ganz normalen Leihbetrieb an. Die Modelle mit 64 GB Speicher und Wi-Fi haben es in sich: Auf ihnen sind jeweils 1000 Bücher und 10 Hörbücher geladen und laden zum Lesen auf Apples Multimedia-Wunder ein. Das Programm wird über die Presto Foundation finanziert und soll “Kunden an neue Medien und Technik heranführen, die diese noch nicht kennengelernt haben”, so der Bibliotheksdirektor John Stoneberg.

Die Geräte werden an Mitglieder der Bibliothek ab 18 Jahren ausgeliehen, jeweils bis zu 7 Tage lang. Außerdem stehen Geräte für die stundenweise Nutzung in den Räumen der Bibliothek bereit. “Bei dem iPad als Marktführer fiel die Wahl gegenüber zum Beispiel dem Kindle von Amazon nicht schwer”, ergänzt Stoneberg. Letztere starteten in der vergangenen Woche selbst ein Leihprogramm ihres E-Book-Readers in über 11.000 Bibliotheken in den USA. Eine vergleichbare aktive Unterstützung durch Apple fehlt bislang.

Weitere Themen: iPad

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz