Bilder zeigen Apples iPhone-Case, das vor neugierigen Blicken schützen soll

Holger Eilhard

Nicht nur in der Automobilindustrie verstecken die Hersteller ihre Erlkönige vor neugierigen Beobachtern; auch Apple verpackt seine iPhones in Schutzhüllen, welche ungewünschte Leaks verhindern sollen.

Bilder zeigen Apples iPhone-Case, das vor neugierigen Blicken schützen soll

Die Kollegen von MacRumors haben vom bekannten Leaker Sonny Dickson eine Reihe von Bildern erhalten, die Apples Maßnahmen zeigen, mit denen der iPhone-Hersteller seine Smartphones schützen will.

Wenn Apple während der Entwicklungsphase seine Geräte rund um den Globus schicken muss, geschieht dies laut Dickson im einem Gehäuse wie es oben zu sehen ist. Die seitlichen Öffnungen der Hülle sind mit gelben Aufklebern versehen, die zeigen würden, wenn eine Hülle geöffnet wurde. Das Äußere gibt nur wenige Hinweise darauf, was sich im Inneren versteckt.

Gleichzeitig wird jedes Gerät von einem eigenen „Reisepass“ begleitet, der zeigt, welche Testmaßnahmen mit dem entsprechenden Exemplar durchgeführt wurden. Die Mitarbeiter markieren in dem Pass die durchgeführten Tests mit ihren Initialen. Hat ein Gerät die Prüfungen überstanden, kann es mitsamt des Passes seinen Weg von China nach Apple machen.

Das letzte Bild zeigt das Gerät selbst, in diesem Fall ist es ein iPhone 6 Plus. Wie zu erkennen ist, hat das iPhone einen eingravierten QR-Code, mit dem Apple das Gerät verfolgen kann.

102.077
iPhone 7 Review

Trotz aller Maßnahmen kann ein Schutz der Prototypen nicht zu 100 Prozent garantiert werden. Der berühmteste Fall in dem ein noch nicht vorgestelltes Gerät in falsche Hände gelang, passierte im Jahr 2010. Damals hatte ein Ingenieur des Herstellers einen Prototypen des iPhone 4 in einer Bar vergessen.

Quelle: MacRumors

Weitere Themen: Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog, Apple Special Event Oktober 2014, iTunes, iTunes für Mac, iOS, App Store, The Swift Programming Language – Handbuch , OS X Yosemite, iOS 7, Apple