Bloomberg: Apple plant Leih-Modell für TV-Serien

Thomas Konrad
8

Das Nachrichtennetzwerk Bloomberg berichtet, dass Apple an einem Leih-Modell für TV-Serien im iTunes Store arbeitet. Derzeit befindet sich Apple offenbar in Verhandlungen mit News Corp, dem Besitzer von Fox. Anwender könnten einzelne TV-Shows zunächst in den USA für 99 Cent leihen – bisher gibt es das Leih-Modell nur für Filme.


Auch mit CBS, NBC und Disney führe Apple Verhandlungen, damit wären die Rechteinhaber beliebter Serien an Bord.

Anwender müssten dank des Leih-Modells nicht mehr zwischen Kaufen und Verzichten entscheiden, sondern hätten einen Mittelweg zur Auswahl. Das mache Apple konkurrenzfähiger, zitiert Bloomberg den Altimeter-Analysten Michael Gartenberg. Die Episoden sollen innerhalb eines Tages nach ihrer Ausstrahlung erhältlich sein. Leiht man sie, bleiben 48 Stunden, um sie anzugucken.

Mit dem Leih-Modell würde Apple Pläne verwerfen, einen TV-Abo-Service auf die Beine zu stellen. In Verhandlungen mit Medien-Konzernen hatte Apple offenbar keinen Erfolg. Die Unternehmen hatten wohl Angst, Umsätze von Kabelfernseh-Anbietern wie Time Warner Cable zu gefährden.

Einhergehend mit dem neuen Leih-Modell soll Apple eine neue Version von Apple TV vorstellen. Nur 99 US-Dollar soll die Set-top-Box kosten und weniger internen Speicher haben als seine Vorgänger, es ist offenbar in erster Linie für das Streamen von iTunes Inhalten gedacht.

Steve Jobs könnte das Gerät bereits am 7. September vorstellen. Für diesen Termin plant Apple angeblich ein Presse-Event in San Francisco. Zwei Wochen später würde in den USA die Saison für neue TV-Staffeln beginnen – ein guter Zeitpunkt also für die Vorstellung von Apple TV und das TV-Serien-Leih-Modell.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz