China boomt: Apple mit 3,8 Milliarden erst am Anfang

Flavio Trillo
2

“Wir kratzen bisher nur an der Oberfläche”, so Tim Cooks Worte während der Quartalskonferenz gestern Nacht. Fast ehrfürchtig sprachen er und Peter Oppenheimer über die asiatische Region, deren Wachstum selbst die kühnsten Erwartungen übertraf. Insbesondere die fortschreitende Erschließung Chinas könnte die Kassen in Cupertino klingeln lassen.

Für das vierte Quartal 2005 meldete Apple 3,68 Milliarden US-Dollar Einnahmen weltweit. Im ersten iPhone-Quartal, das dritte im Jahr 2007, waren es 5,41 Milliarden US-Dollar. Gestern Nacht gab Apple seine Zahlen für das vergangene dritte Jahresviertel 2011 bekannt und nannte in diesem Zusammenhang auch den Anteil der Umsätze, der aus China stammt.

3,8 Milliarden US-Dollar, das entspricht 13,3 Prozent der Gesamteinnahmen im letzten Quartal, stammen aus dem Reich der Mitte. Ebenso viel, wie das Unternehmen in der ersten Jahreshälfte 2004 insgesamt an Umsätzen verbuchen konnte – mehr als zwei Drittel der Umsätze im ersten iPhone-Quartal.

“Wir sehen ein unglaubliches Potential auf dem chinesischen Markt”, so Tim Cook. Immerhin 600 Millionen potentielle iPhone-Kunden könnte man bereits durch eine Kooperation mit dem größten Mobilfunkanbieter des Landes, China Mobile erreichen. Wenn ohne diese Zielgruppe bereits derart erstaunliche Summen erreicht werden können, ist es kein Wunder, dass Apples COO bislang nur “an der Oberfläche kratzt”. Gleichzeitig habe man “noch viel zu lernen” darüber, wie man die Kunden dort optimal anspricht und die Besonderheiten des Marktes für sich nutzt.

Damit der Hersteller demnächst tiefer in das Potential des Landes vordringen kann, werden zudem innerhalb der kommenden Monate zwei weitere Apple Stores in Shanghai und Hongkong eröffnet. Im Verlauf des nächsten Jahres sollen 30 weitere Filialen folgen. Angenommen die Wachstumskurve für China bleibt ähnlich steil wie im vergangenen Jahr, könnten die Umsätze von dort im nächsten dritten Quartal denen aus den USA gleichen.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz