Chip-Entwicklung: Apple stellt Ex-Texas-Instruments-Mitarbeiter in Israel ein

Apple stellt in diesen Tagen “dutzende” neue Mitarbeiter für die eigenen Forschungsaktivitäten im Halbleiter-Bereich in Israel ein: Der Chip-Hersteller Texas Instruments hat kürzlich 250 eigene Angestellte in Israel entlassen, von denen viele nun einen neuen Job bei Apple finden.

Chip-Entwicklung: Apple stellt Ex-Texas-Instruments-Mitarbeiter in Israel ein

Texas Instruments entlässt in diesen Tagen weltweit insgesamt 1500 Personen, rund fünf Prozent der Gesamt-Belegschaft. Im israelischen Ra’anana sind es insgesamt 250. Offenbar möchte das Unternehmen die eigenen Entwicklungsaktivitäten mittelfristig komplett in die USA zurückholen. Apple hat hingegen erst kürzlich den israelischen Chip-Entwickler Anobit übernommen und betreibt seitdem eigene Forschungs- und Entwicklungszentren in den israelischen Städten Haifa und Herzliya Pituah.

Texas Instruments hatte an den israelischen Forschungsstandorten unter anderem die eigenen OMAP-Chips sowie WLAN- und Bluetooth-Chips entwickelt. OMAP ist der Name der System-on-a-Chip-Plattform des Unternehmens, die ebenso wie Apples AX-Chips auf ARM-Architektur basiert. Es liegt daher nahe, dass die ehemaligen Texas-Instruments-Mitarbeiter, die laut The Next Web nun zu Apple wechseln, an Chips für zukünftige iPhones und iPads arbeiten werden.

Die neuen Mitarbeiter dürften Teil der “Technologies”-Gruppe werden, der Apples Senior Vice President Bob Mansfield seit Oktober vorsteht. Es ist durchaus möglich, dass sie auch an anderen Projekten als an Apples AX-Chips arbeiten werden.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iMac mit 5K Retina Display, iPhone 6, iTunes Karte, iPhone 4s, Apple Lightning, iPhone 3GS, iPad Air, Fingerabdruckscanner, iPad maxi, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz