Einmal Apple, immer Apple: iPhone-User sind loyal

Flavio Trillo
28

Um herauszufinden, wie sich die Anteile am Smartphone-Markt in Zukunft entwickeln, muss man sich nicht allein auf Glaskugeln verlassen. Viel verraten auch Statistiken über Hersteller-Loyalität der Kunden oder das Bedürfnis, das nächste Gerät aus einem anderen Hause zu erwerben. So fragte auch die schweizer UBS. Das Ergebnis: Einmal iPhone, immer iPhone.

Ganze 89 Prozent der iPhone-Besitzer unter den befragten 515 Personen gaben an, auch ihr nächstes Smartphone im Apple Store kaufen zu wollen. Für Android-Modelle liegt dieser Wert insgesamt bei 55 Prozent, wie Macrumors berichtet. Die einzelnen Hersteller haben noch schlechtere Rückkehr-Raten zu beklagen.

Für Nokia liegt der Anteil zufriedener Nutzer, die auch beim nächsten Kauf ein Gerät des finnischen Herstellers wählen würden, bei gerade einmal 24 Prozent. Den besten Wert hinter Apple erreichte HTC mit 39 Prozent. Interessant ist auch, welche Ziele die abwandernden Kunden haben.

Insgesamt wollen die meisten Android-Anwender bei “ihrem” System bleiben und höchstens den Gerätehersteller wechseln. Immerhin 31 Prozent gaben aber an, als nächstes ein iPhone zu bevorzugen. Über 50 Prozent der “Switcher” über alle Systeme hinweg liebäugeln mit einem iPhone, während nur knapp 10 Prozent planen, Apple künftig den Rücken zu kehren.

Besonders schlecht sieht es hier für Nokia und Research In Motion aus: Die Abwanderungsquote liegt für beide Hersteller bei etwa 28 Prozent. Nur 33 Prozent der Blackberry-User würden erneut bei RIM zuschlagen – im vergangenen Jahr seien es noch 66 Prozent gewesen, so die Studie. Apple musste im gleichen Zeitraum lediglich 6 Prozentpunkte “Heimkehrer-Schwund” in Kauf nehmen.

Was das für die Marktanteile der Zukunft bedeutet? Nun, Apple wird sich allem Anschein nach stabil halten können und hat sogar Potential für einiges Wachstum. Dafür stehen die hohe Zahl von Rückkehrern und eine Zuwanderunsgsrate von mehr als 50 Prozent. Immerhin 31 Prozent Wechsler gibt es außerdem unter den Android-Anwendern.

Mit einer Treue-Rate von insgesamt 55 Prozent sieht es auch für Googles Betriebssystem nicht schlecht aus, doch sind erhebliche Zugewinne bei den Marktanteilen so schwieriger zu erarbeiten. Für das Verhältnis zwischen den beiden Rivalen wird es unter anderem darauf ankommen, wer die meisten Ex-RIM und -Nokia-User aufnehmen kann.

Weitere Themen: iPhone

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz