Gerücht um "iAd": Apples eigene Plattform für Mobil-Werbung

Florian Matthey

Nach Informationen von Media Post möchte Apple kurz nach der Veröffentlichung des iPads seine eigene Plattform für Mobil-Werbung vorstellen. Am 7. April werde Apple das Angebot vorstellen – möglicherweise unter dem Namen “iAd”.

iAd soll ein neues personalisiertes System für Werbung auf mobilen Endgeräten sein, das Apple-CEO Steve Jobs intern bereits als “revolutionär” bezeichnet haben soll. Anfang des Jahres hat Apple den mobilen Anzeigenverkäufer Quattro Wireless übernommen (wir berichteten), nachdem Google den Zuschlag für dessen Konkurrenten AdMob bekommen hatte. Zu beachten ist allerdings, dass Kartellbehörden den AdMob-Deal noch prüfen.

Media Post sieht mit “iAd” dementsprechend den nächsten großen Kampf um Marktanteile zwischen Apple und Google aufziehen. Was an iAd revolutionär sein könnte, kann aber auch die Webseite nicht sagen. Denkbar seien beispielsweise an die aktuelle geographische Position angepasste Werbeeinblendungen – für diese besitzt Google auf dem Mobil-Markt allerdings ein Patent.

Externe Links

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz